Justin Bieber tritt vor den Traualtar

Justin Bieber tritt vor den Traualtar
Justin Bieber Ende Mai bei einer Preisverleihung in Beverly Hills © Jordan Strauss/Invision/AP

Die Wüstenmetropole Las Vegas ist legendär - gerade, weil dort selbst spießige Zeitgenossen gerne mal über die Stränge schlagen. Klar, dass ein Aufenthalt Justin Biebers (21, "Boyfriend") in Vegas nicht ohne überraschende Vorkommnisse über die Bühne gehen kann. Die Skandalnudel hat die Glücksspiel-Stadt am Wochenende zum Elektro-Festival "Electric Daisy Carnival" ordentlich aufgemischt, wie auf Instagram zu erahnen ist. Immerhin: Die Polizei musste offenbar nicht eingreifen.

- Anzeige -

Star lässt es in Vegas krachen

Denn Biebers Aktionen blieben im legalen Rahmen. In der Nacht auf Samstag enterte "Biebs" das Pult des Star-DJs Kaskade und gab ein Ständchen. Das gefiel vielleicht nicht allen Anwesenden - geschah aber wohl mit Billigung Kaskades. Der hatte neulich einen Bieber-Track geremixt und seine Entscheidung tapfer gegen Fan-Kritik verteidigt. Später posierten beide Musiker zusammen für ein Selfie. In einem Outdoor-Club spielte Bieber zudem einen Kurzauftritt vor rund 3000 Fans, wie die britische "Daily Mail" berichtet.


Nur die Braut fehlt

Den Hauptadrenalin-Stoß dürfte Bieber seinen weiblichen Fans aber mit dem Abschluss-Foto für das bewegte Wochenende verpasst haben: "Alles was mir jetzt noch fehlt, ist eine Braut", schrieb der rüpelige Ex-Teenie-Star in einem weiteren Instagram-Post - dazu posierte er auf einem der vielen Hochzeits-Altäre in Vegas. Biebers On-Off-Flamme Selena Gomez (22, "Who Says") wird es vielleicht mit einem Grummeln vernommen haben.


Unklar ist derzeit noch, ob Bieber nur ein spaßiges Wochenende ausführlichst dokumentiert hat - oder ob der Sänger nach längerer Schlagzeilen-Abstinenz nun langsam die Promo-Phase für sein neues Album einläutet. Vor einiger Zeit hatte er bekanntgegeben, an neuem Material zu arbeiten. Sein jüngstes Werk "Believe" stammt noch aus dem Jahr 2012. Der "Electric Daisy Carnival" könnte jedenfalls ein passender Ort sein, um das Image aufzubessern. Auch kredible Stars wie "Breaking Bad"-Held Bryan Cranston (59) ließen sich angeblich dort am Wochenende blicken.



spot on news

— ANZEIGE —