Justin Bieber: Teure Eierattacke

Justin Bieber
Justin Bieber © coverme.com

Ein ausgearteter Nachbarschaftsstreit kommt Justin Bieber (19) jetzt teuer zustehen.

- Anzeige -

Jetzt muss er blechen

In der vergangenen Woche hieß es, dass der Teenie-Star ('Boyfriend') das Haus seines Nachbarn mit Eiern beworfen habe. Jetzt schrieb 'TMZ', dass es den Sänger umgerechnet über 14.600 Euro kostet werde, um den Schaden bereinigen zu lassen. "Uns wurde berichtet, dass die komplette Front des Hauses neu verputzt werden müsse. Das zu tun - und es ist aufgrund des venezianischen Putzes besonders teuer - kostet fast 11.000 Euro. Weitere 3.700 Euro beträgt der Schaden im Eingangsbereich, dazu gehören auch Türen, die neu gestrichen werden müssen."

Der Fall geht an das Gericht von Los Angeles, das Bieber wegen Vandalismus anklagen könnte. "Da der Schaden weit über 300 Euro beträgt, könnte es als Verbrechen gehandelt werden", fügte 'TMZ' hinzu.

Der kanadische Star hat bekanntermaßen eine recht turbulente Beziehung zu seinen Nachbarn. Diese beschuldigten Bieber, zu schnell in der Nachbarschaft zu fahren und die Polizei wurde schon mehrmals bei seinen Partys gerufen, da diese zu laut wurden.

Die neuesten Vorwürfe besagen laut 'TMZ', dass der Mädchenschwarm sowohl das Anwesen als auch den Nachbarn selbst bei dernAuseinandersetzung mit Eier beworfen haben soll: "Wir haben mit dem Nachbarn gesprochen, der gestern gegen 19:00 hörte, wie etwas gegen sein Haus in Calabasas knallte und als er auf den Balkon der zweiten Etage trat, sah er Justin, wie dieser Eier an seine Eingangstür warf."

Laut der Publikation haben weder Justin Bieber noch seine Sprecher den bisher nicht identifizierte Mann kontaktiert, um sich zu entschuldigen.

© Cover Media

— ANZEIGE —