Justin Bieber: Seine Mutter betet für ihn

Justin Bieber
Justin Bieber © coverme.com

Pattie Mallette (37) spricht jeden Tag mit Gott, um ihrem Sohn Justin Bieber (19) zu helfen.

- Anzeige -

Es soll ihm gut gehen

Die Mutter des Sängers ('Never Say Never') will nur das Beste für ihr Kind, denn der Kanadier macht gerade eine schwere Zeit durch. Erst vor Kurzem wurde er beschuldigt, einen Kodein-Cocktail namens Sizzurp konsumiert zu haben und sein Haus wurde vergangene Woche von der Polizei durchsucht. Laut der britischen Zeitung 'The Sun' hoffe Mallette auf eine höhere Macht, die in das Leben ihres Jungen eingreifen solle. "Ich denke, dass so viele Menschen mit christlichen Wurzeln und den richtigen Moralvorstellungen in die Entertainment-Branche gehen, doch dann werden sie irgendwie beeinflusst", wurde sie zitiert, als sie mit dem christlichen Radiosender 'KSBJ' sprach. Weiter denke sie, dass ihr Sohn etwas sehr Besonderes sei. "Ich denke, dass es wichtig ist, für Führungskräfte und Leute, die einen Einfluss haben, zu beten und Gott hat [Justin] diesen Einfluss gegeben. Ich bitte diese Menschen, mich und Justin in ihren Gedanken zu haben. Ich bete jeden Tag für ihn."

Diese Gebete kann Bieber auch gebrauchen: Seit ungefähr einem Jahr ist der Sänger in Skandale verwickelt, doch es scheint, als würden sich die Dinge nun zuspitzen. Die Polizei durchsuchte am 14. Januar sein Anwesen und durchforstete das Haus nach Beweisen, die seine Eier-Attacke auf das Nachbargrundstück dokumentieren, bei der ein Schaden von umgerechnet 15.000 Euro entstanden ist. Sein Freund und Mitbewohner Lil Za (20) wurde daraufhin verhaftet, nachdem Drogen in seinem Zimmer gefunden wurden. Mallette und Biebers Manager Scooter Braun (32) machen sich unheimliche Sorgen um den jungen Superstar. Es ist kein Ende in Sicht, was sein wildes Verhalten betrifft. Lieber feiert er ausschweifende Partys und gab am Montagabend umgerechnet über 55.000 Euro in dem berühmten Stripclub King of Diamonds in Miami aus. Der Teenager feierte auf der Geburtstagsparty seines Freundes Lil Scrappy (30, 'Money in the Bank') - während die Mama von Justin Bieber vermutlich für ihren Sohn betete.

© Cover Media

— ANZEIGE —