Justin Bieber räumt bei den MTV EMAs ab

Justin Bieber räumt bei den MTV EMAs ab
Mehr Trophäen, als er tragen kann: Justin Bieber posiert mit seinen MTV EMAs © ddp images

Justin Bieber (21) hat Mailand erobert: Bei den MTV Europe Music Awards war der kanadische Popstar am Sonntag der große Gewinner. Fünf Preise sahnte Bieber ab, darunter den für den besten männlichen Künstler, den besten Künstler in Nordamerika/Kanada und die größte Fangemeinde. Einen weiteren gab es für seinen Song "Where Are Ü Now" mit Skrillex und Diplo als beste Kollaboration. Auch sein blondiertes Haar scheint anzukommen: Die Auszeichnung für den besten Look ging ebenfalls an ihn.

- Anzeige -

Fünf Preise für den Popstar

In seiner Dankesrede gab sich Bieber bescheiden: "Ich weiß nicht, was ich sagen soll, denn dieses Aussehen habe ich von meiner Mama." Singen durfte er dann auch noch. Die Performance seiner Single "What Do You Mean" kam beim Publikum indes besser an als sein Auftritt bei "Schlag den Raab" am Vortag, der auf Twitter verrissen worden war.


Ed Sheeran (24), der neben Schauspielerin Ruby Rose (29) als Co-Moderator durch den Abend führte, nahm zwei Preise mit nach Hause, unter anderem den als bester Live-Act. Taylor Swift (25) wurde in Abwesenheit für den besten Song ("Bad Blood") geehrt - ihr einziger Preis bei neun Nominierungen. Rihanna (27) ist aus Sicht der MTV-Zuschauer die beste weibliche Künstlerin. Beste deutsche Künstlerin wurde Lena Meyer-Landrut (24).



spot on news

— ANZEIGE —