Justin Bieber: Prozess beginnt im Mai

Justin Bieber
Justin Bieber © Cover Media

Justin Bieber (20) muss im Mai vor den Richter treten.

- Anzeige -

Bald wird es ernst

Der kanadische Popstar ('Boyfriend') wurde im Januar trunken hinterm Steuer erwischt, während er an einem illegalen Autorennen in Miami teilnahm. Dafür muss er sich schon bald vor Gericht verantworten; Berichten zufolge beginnt sein Prozess am 5. Mai. Sein Anwalt Roy Black bestätigt gegenüber dem 'Page Six'-Magazin: "Das Einzige, was wir verraten, ist, dass wir uns auf den Prozess vorbereiten werden, und dass Mr. Bieber auf nicht schuldig plädiert."

Eigentlich sollte die erste Verhandlung bereits am 3. März stattfinden, musste jedoch verschoben werden. So mussten sich Biebers Anwälte zunächst mit diversen Medienunternehmen auseinandersetzen, um zu verhindern, dass Aufnahmen, die den Sänger hinter Gittern beim Urinieren zeigen, an die Öffentlichkeit geraten. Black befürchtet nun, dass die Privatsphäre seines Mandanten auch während des Gerichtprozesses in Mitleidenschaft gezogen werden könnte. "Er hat absolut keine Privatsphäre. Es gibt absolut keinen Schutz für jemanden wie Justin."

Dem Mädchenschwarm blüht übrigens auch in anderen Ländern Ärger. In Toronto wird Justin Bieber der Körperverletzung beschuldigt, während er in Rio de Janeiro wegen illegalen Graffitis in Schwierigkeiten steckt.

© Cover Media

— ANZEIGE —