Justin Bieber: Neuer Skandal?

Justin Bieber
Justin Bieber © Cover Media

Justin Bieber (20) steht weiter in der Kritik: Wie es scheint, ist ein neues Video aufgetaucht, in dem der Musiker Witze über den Ku Klux Klan reißt.

- Anzeige -

Witze über den Ku Klux Klan

Erst vor ein paar Tagen kam ein Video des Popstars ('Believe') in Umlauf, auf dem er einen schwarzenfeindlichen Witz erzählt. Der Clip stammt aus dem Jahr 2009.

Nun berichtete die britischen Tageszeitung 'The Sun', ein zweites Video gesehen zu haben, in dem Justin seinen Hit 'One Less Lonely Girl' umdichtet und 'One Less Lonely Ni**a' daraus macht. Außerdem soll er darüber scherzen, dem Ku Klux Klan beizutreten. Dieser rassistische Geheimbund gründete sich 1866 in den USA mit dem Ziel, die Macht der Weißen zu sichern.

Wie 'Mail Online' berichtete, sind beide Videos aus dem Jahr 2009, sie stammen angeblich vom selben Tag. Von Seiten des Megastars gibt es bisher kein Statement zu den Vorwürfen der 'Sun'. Zum ersten Video hatte sich Bieber persönlich geäußert, sich entschuldigt und betont, dass er vor fünf Jahren einfach noch ein dummer Junge gewesen sei.

Ein Insider sagte mit Blick auf den zweiten Clip aber: "Das ist leider die niederschmetternde Wahrheit über Justins Verhalten, jetzt wird enthüllt, wie er diesem emotionalen Thema gegenübersteht. Die Menschen müssen das sehen. Normale Kids machen solche Witze nicht. Er wird beschützt von vielen Mitarbeitern, aber die Kamera lügt nicht: Das ist der wahre Justin Bieber."

Cover Media

— ANZEIGE —