Justin Bieber: Kleiner Twitter-Philosoph

Justin Bieber
Justin Bieber © coverme.com

Justin Bieber (19) forderte seine Fans auf, ihr Leben kreativer zu gestalten.

- Anzeige -

Kunst ist überall

"Kunst ist überall", twitterte der Sänger ('Boyfriend') am Donnerstag an seine 48 Millionen Anhänger und riet ihnen weiter, ihren "Traum zu leben" und "kreativ zu sein".

Dieses Motto befolgte der Kanadier dann auch selbst und veröffentlichte auf Instagram Fotos von sich, auf denen er Graffitis sprüht. Neu-Single Kelly Osbourne (29) leistete ihm Gesellschaft und posierte für gemeinsame Fotos mit dem Teenie-Schwarm. Vielleicht um sich von ihrem Liebeskummer nach der Trennung von ihrem Verlobten Matthew Mosshart abzulenken?

Mit Liebeskummer kennt sich auch Bieber aus, auch wenn es dem derzeit wieder gut zu gehen scheint, was Herzensdinge angeht. Angeblich will er bald sein Liebes-Comeback mit seiner Exfreundin Selena Gomez (21, 'Spring Breakers') offiziell machen - die beiden unternahmen erst am Wochenende einen romantischen Kurztrip. "Noch ist nichts offiziell, aber es ist eine ziemlich feststehende Sache, dass sie die Dinge bald offen legen und wieder eine Beziehung führen werden", meinte ein Insider in dieser Woche gegenüber 'Hollywood Life'. "Justin arbeitet mit Hochdruck daran, dass die Dinge mit Selena funktionieren und will sie davon überzeugen, nicht auf all die Freunde zu hören, die gegen einen neuen Anlauf sind. Selena steht zwischen ihren Gefühlen und ihren Freunden, aber früher oder später wird Justin seinen Willen kriegen."

Bis dahin kann sich Justin Bieber ja mit Graffiti und philosophischen Gedankenspielen auf Twitter bei Laune halten.

© Cover Media

— ANZEIGE —