Justin Bieber: Jetzt gibt er Kontra

Justin Bieber
Justin Bieber © coverme.com

Justin Bieber (19) schert es nicht, was andere Leute von ihm denken.

- Anzeige -

Kritik ist ihm egal

Der kanadische Popstar ('Beauty and a Beat') musste in diesem Jahr immer wieder Negativschlagzeilen über sich ergehen lassen. Unter anderem soll er ein Bordell besucht und anschließend eine heiße Nacht mit einer Brasilianerin verbracht haben, die sogar ein Video von dem schlafenden Sänger online stellte. Dass nun sein Image leiden könnte, interessiert Bieber allerdings wenig.

"Es ist nicht so, dass es mir sch**ßegal ist, ob ich verantwortungslose Sachen mache", erklärte der Mädchenschwarm im Gespräch mit 'The Hollywood Reporter'. "Es ist mir allerdings sch**ßegal, was die Leute von meinem Lebensstil denken."

Weiter beteuerte Bieber, dass viele der Berichte, die über ihn kursieren, gar nicht der Wahrheit entsprächen. Dazu erklärte er: "Wenn die Leute negative Dinge in einem Magazin über mich lesen, dann kaufen sie es. Jedes Mal, wenn irgendjemand etwas Schlimmes [im Internet] schreibt, werden alle meine Fans aufmerksam, und das bringt ihm mehr Verkehr ein. Wenn die ganzen Belieber auf die Webseite gehen, dann kriegen [die Betreiber] mehr Geld durch Werbung. Ihnen geht es nur ums Geld. Es ist ihnen egal, ob sie den Namen eines Menschen in den Dreck ziehen."

Die Entscheidungen, die er in seinem bisherigen Leben getroffen hat, bereue er derweil nicht, meinte der junge Musiker. "Ich weiß, wer ich bin und was ich mit meinem Leben mache und was ich erreicht habe und weiterhin als Performer erreichen werde - als Songwriter, als Künstler, als Person, als Mensch. Ich bin zufrieden mit dem Mann, zu dem ich mich entwickle."

Freunde habe er übrigens nur wenige - und Leute, denen er vertraue, sogar noch weniger. Eigentlich schenke er lediglich seinen Eltern und seinem Manager Scooter Braun sein vollstes Vertrauen, so Justin Bieber.

© Cover Media

— ANZEIGE —