Justin Bieber hofft auf einen Grammy

Justin Bieber hofft auf einen Grammy
Justin Bieber © Cover Media

Justin Bieber (21) hat erkannt, was es braucht, um einen Grammy zu gewinnen: gute Musik.

- Anzeige -

Mit guter Musik zum Erfolg

2011 durfte der Sänger ('Sorry') auf zwei der begehrten Auszeichnungen hoffen, musste sich damals aber seinen Kollegen Esperanza Spalding (31, 'Black Gold') und Lady Gaga (29, 'Bad Romance') geschlagen geben. Nachdem er in den vergangenen Jahren nicht nominiert wurde, hat es diesmal endlich wieder geklappt: Bei den Grammys 2016 könnte Biebs zumindest ein goldenes Grammophon mit nach Hause nehmen.

Am 8. Dezember gaben die Verantwortlichen nämlich die Nominierungen bekannt und siehe da: Justin ist gemeinsam mit Diplo (37) und Skrillex (27) und ihrem Hit 'Where Are Ü Now' in der Kategorie Best Dance Recording im Rennen.

Nur wenige Stunden vor der Bekanntgabe nannte Justin im Gespräch mit 'Entertainment Tonight' einen Grammy als eines seiner fünf großen Ziele. "Ich glaube, dafür muss man nur gute Musik machen", sagte er. "Und dann kommt es darauf an, wie sehr das Grammy-Gremium dich mag. Hoffentlich mögen sie mich einfach, ich weiß es nicht."

Immerhin mögen sie ihn offensichtlich genug für eine Nominierung. Auf Facebook freute sich Justin dann auch dementsprechend: "Diplo, Skrillex, es ist Grammy-Zeit, Jungs!"

Sein Album 'Purpose' ist derweil nicht mit einer Nennung bedacht worden, dies liegt aber daran, dass es mit der Veröffentlichung im November zu spät dran war. Nur Veröffentlichungen bis zum 30. September wurden in Betracht gezogen. Mit 'Purpose' könnte Justin Bieber also bei den Grammys 2017 abräumen.

Cover Media

— ANZEIGE —