Justin Bieber: Hip-Hop-Karriere nimmt Form an

Justin Bieber
Justin Bieber © Cover Media

Justin Bieber (19) will seinen Traum, Rapper zu werden, endlich wahr werden lassen.

- Anzeige -

Jetzt wird gerappt

Dafür denkt der Star ('Boyfriend') jetzt über einen Umzug nach Atlanta nach, wo es eine große Hip-Hop-Szene gibt. Erste Schritte wurden schon eingeleitet - sein Instagram-Name hat er in Bizzle geändert, außerdem war er mit dem Rapstar T.I. (33, 'I Wish') im Studio. Justin Bieber veröffentlichte auch ein Foto von sich mit P. Diddy (44, 'Hold Up'), Rick Ross (38, 'Hustlin'), Wale (29, 'Ambition'), Stalley (31, 'Swangin') und Jermaine Dupri (41, 'Welcome to Atlanta'), bevor sich alle in einem Klub vergnügten. Laut 'TMZ' soll nun der Umzug folgen: "Uns wurde gesagt, dass er nach einem Haus in der Gegend von Atlanta Ausschau hält, denn dann wäre er mitten im Hip-Hop-Mekka." Der Popstar hält sich seit knapp einer Woche in der Südstaatenmetropole auf und soll sich wieder in die Stadt verliebt haben - der Mädchenschwarm lebte hier, als seine Musikkarriere in den USA startete. Er soll einige der Hip-Hopper gefragt haben, wo es sich am besten leben lässt. In Atlanta gibt es auch nicht so viele Paparazzi wie in Los Angeles, das dürfte ihm gefallen. Allerdings wird der Künstler nicht permanent umziehen - eine Bleibe in L.A. wird er weiterhin haben.

Bieber hatte Ende des vergangenen Jahres für Aufruhr gesorgt, als es hieß, er würde mit der Musik aufhören - sein Manager Scooter Braun beeilte sich zu sagen, dass er einfach nur ein bisschen Ruhe brauche. Es gibt bislang kein offizielles Statement, dass sich Justin Bieber von der Popbranche verabschiedet.

© Cover Media

— ANZEIGE —