Justin Bieber hat Rebel Wilson und Kelly Osbourne versetzt

Rebel Wilson wurde versetzt
Rebel Wilson © Cover Media

Rebel Wilson (35) und Kelly Osbourne (31) warteten vergeblich auf ihr Date mit Justin Bieber (21).

- Anzeige -

Justin Bieber ließ sie sitzen

Manchmal reicht es eben nicht, eine berühmte Powerfrau in Hollywood zu sein - oder auch zwei -, um ein Date mit dem heißen Sänger ('What Do You Mean?') zu bekommen. Diese Erfahrung mussten Rebel ('Pitch Perfekt') und Kelly (Papa Don't Preach') nun auch machen:

Vor ein paar Tagen trafen die beiden Damen den Popstar bei der Show von Jennifer Lopez (46, 'I'm Real') in Las Vegas und wollten ihn danach auf ein paar Drinks einladen. Rebel erzählte 'Entertainment Tonight' die ganze Geschichte:

"Wir dachten uns, Junge, wir sollten ihn aufreißen! Also schrieben wir ihm eine Nachricht: 'Lieber Justin, willst du nach der Show mit uns ausgehen? Kreuze an: Ja oder nein.' Er kreuzte ja sechs Mal an!"

Doch auch sechs Kreuze halfen nicht. "Er schrieb noch: 'Ich muss nur kurz noch unter die Dusche, ich seh euch dann später!'", berichtete Rebel weiter und man kann sich schon denken, wie der Abend ausging: Justin ließ Rebel und Kelly einfach im Regen stehen und schlug nicht mehr auf.

"Wir warteten in Kellys Hotelzimmer, aber er kam nicht", schüttelte Rebel mit dem Kopf. Eine mögliche Erklärung könnte Justins Date an diesem Abend sein: "Er hatte ein Mädchen bei sich", grinste die blonde Schauspielerin, "Und ich dachte mir, wahrscheinlich konnte er bei ihr landen. Wir hatten unser Bestes getan."

Wie es scheint, hat Justin Bieber bei Rebel Wilson und Kelly Osbourne einiges gut zu machen.

Cover Media

— ANZEIGE —