Justin Bieber: Eine Karriere wie die von Usher wäre toll

Justin Bieber: Eine Karriere wie die von Usher wäre toll
Justin Bieber © Cover Media

Justin Bieber (21) möchte es seinen Vorbildern Usher (37) und Justin Timberlake (34) gleichtun.

- Anzeige -

Zukunftspläne

Der Sänger ('Baby') wurde 2008 auf YouTube von Scooter Braun entdeckt und zu einem internationalen Phänomen. Der Erfolg hält an - momentan belegen drei Songs des Musikers die ersten drei Plätze der britischen Charts. Und das Teenie-Idol möchte, dass es so bleibt. Deshalb strebt er weiterhin einen originellen Sound an: "Ich liebe es zu singen und Musik zu machen", erklärte der Star gegenüber der britischen 'OK!' "Ich versuchte nie, jemanden zu kopieren. Ich fand Michael Jackson und Stevie Wonder toll und bewundere, was Usher und Justin Timberlake in jungen Jahren erreichten und dass sie später eine noch größere Karriere hatten. Diese Art von Karriere hätte ich auch gern."

Der Musiker durfte auch schon gleich nach seiner Entdeckung mit seinen Idolen zusammenarbeiten, was ihn überwältigte: "Eine Woche nach dem Treffen mit Scooter, rief er an und sagte, dass Usher die Videos gesehen hätte und beeindruckt wäre. Gleichzeitig meldete sich Justins Management bei uns. Usher und Justin sind tolle Typen und die Situation war einmalig", schwärmte Justin, der nach eigener Aussage nie nach Ruhms strebte: "Das Singen war ein Hobby. Musik war etwas, was ich mochte und gut konnte. Darum sollte es auch gehen. Ich möchte ein echter Künstler sein. Ich möchte, dass meine Musik respektiert wird und dass sich die Leute darüber unterhalten und nicht über die dummen Sachen, die ich gemacht habe", wünschte sich Justin Bieber.

Cover Media

— ANZEIGE —