Justin Bieber: Auf zur Partyhochburg

Justin Bieber
Justin Bieber © Cover Media

Justin Bieber (20) mietete sich Berichten zufolge ein Partyhaus, weil er in seinem eigentlichen Haus "nicht irgendwelche Leute" haben möchte.

- Anzeige -

Mein neues Heim

Es wurde vor Kurzem behauptet, dass der Musiker ('Baby') das Anwesen in den Hollywood Hills für monatlich umgerechnet knapp 22.000 Euro mietet, das ein Fitnessstudio, einen Pool, ein Spa, zehn Schlafzimmer und einen Nachtclub bietet.

Jetzt berichtet 'Radar Online', dass der Chartstürmer plant, sein neues Heim ausschließlich dafür zu nutzen, protzige Partys zu schmeißen - wohnen will er weiterhin in Beverly Hills.

Wahrscheinlich ist er einfach etwas vorsichtig geworden, immerhin wurde sein Haus, das sich in Calabasas befindet, vor einiger Zeit von der Polizei durchsucht. Grund war die berüchtigte Eierattacke auf das Nachbarhaus, für die Justin mittlerweile zwei Jahren auf Bewährung erhielt. Außerdem wurden ihm Aggressionsbewältigungs-Kurse aufgedonnert, er muss gemeinnützige Arbeit leisten sowie seinem Nachbarn den Schaden ersetzen. "Nachdem Justins Haus dieses Jahr durchsucht wurde, hat er geschworen, dass er niemals wieder in einer ähnlichen Situation erwischt wird und er will nicht, dass irgendwelche Leute in seinem Zuhause sind", enthüllte ein Insider. "Also entschied sich Justin, ein Haus zu mieten, nur damit er Partys schmeißen kann. Er wird da letztendlich auch mal schlafen, aber hat immer noch sein Heim in Beverly Hills, das er als seine Basis nutzen wird."

Das neue Haus des Stars wurde 2011 gebaut und hätte neben einem Fahrstuhl auch noch ein Kinozimmer mit einem 4-Meter-Bildschirm. Es diente auch schon als Set für TV-Shows wie 'American Idol'. Das klingt nach der perfekten Bleibe für Justin Bieber, dessen aktuelle Nachbarn sich bestimmt auch freuen würden, da er die derzeit regelmäßig mit seinen lauten Partys auf die Palme bringt - Hollywood Hills, seid gewarnt!

Cover Media

— ANZEIGE —