Jupiter Jones: Sänger verlässt die Band

Jupiter Jones
Jupiter Jones © Cover Media

Nicholas Müller ist nicht mehr Teil von Jupiter Jones.

- Anzeige -

Nicholas Müller ist raus

Das gaben die Mitglieder der Band ('Still') auf ihrer offiziellen Homepage bekannt: "Es gibt keinen guten Weg zu beschreiben, was wir nun zu sagen haben - deswegen tun wir es direkt vorneweg: Nicholas hat sich dazu entschlossen, die Band zu verlassen." Der Sänger leidet unter Angststörungen, weshalb die Jungs am 3. März auch ihre Tour absagen mussten. Weiter hieß es in der Stellungnahme: "Es gibt auch keinen guten Weg, wirklich zu beschreiben, was in den letzten Jahren passiert ist. Ihr habt sicherlich von der Tourabsage gelesen, die mit Nicholas' Erkrankung zusammenhängt. Für die große Anteilnahme und das Verständnis sei hier auch noch einmal ausdrücklich gedankt!" Man habe sich daraufhin erst mal zurückgezogen und Müllers Behandlung abgewartet. "Nach einigen Wochen haben wir uns erneut in Münster getroffen und haben ein sehr langes Gespräch mit ihm und seiner Therapeutin geführt. In diesem Gespräch hat sich herausgestellt, dass Nicholas im Grunde nicht mehr bereit ist, Teil dieser Band zu sein und es auch nicht mehr kann."

Dies war für die Bandmitglieder, die neben Müller noch aus Sascha Eigner, Marco Hontheim, Andreas Becker und Michael Stadtfeld besteht, natürlich ein großer Schock, da Jupiter Jones seit 2002 "Lebensinhalt- und aufgabe" der Jungs sei. "Die Nachricht hat uns mehr als den Boden unter den Füßen weggezogen", gestanden die Echo-Preisträger traurig.

Trotzdem hätten diese schlaflosen Nächte, die die Truppe nach dem besagten Treffen plagten, dazu geführt, dass die Veränderung "wie ein Befreiungsschlag" gewirkt habe. "Wir haben mit dem Thema Angst und Panik seit 2006 zu tun. Das ist in erster Linie für den Betroffenen schlimm, aber auch für das ganze Umfeld letztendlich enorm belastend." Schlussendlich sei die Entscheidung richtig und für beide Seiten das Beste, da Müller diese Panikattacken einfach noch nicht überwunden habe - seine Bandkumpanen hatten für die Situation des Sängers größtes Verständnis. Gegenüber 'derwesten.de' hatten sie die Tourabsage erklärt: "Ob nun der Körper oder der Kopf einen Strich durch die Rechnung macht, ist schlussendlich egal: was nicht geht, geht nicht." [...] "Für all’ die guten Menschen, die mit uns feiern wollten, tut es uns unsagbar leid."

So traurig die Situation aktuell auch ist, eine gute Nachricht gibt es dennoch: Jupiter Jones wollen mit einem neuen Sänger auf jeden Fall weitermachen.

Cover Media

— ANZEIGE —