Jupiter-Jones-Sänger Nicholas Müller mit neuer Band zurück

Jupiter-Jones-Sänger Nicholas Müller mit neuer Band zurück
Nicholas Müller (l.) und Tobias Schmitz bilden die Band von Brücken © Sven Sindt & Anne De Wolff

Sein Ausstieg aus Jupiter Jones ("Still") im vergangenen Jahr hat eine Lücke im deutschen Pop hinterlassen, doch nun meldet sich Sänger Nicholas Müller "nach Reboot und Sabbatjahr" mit seiner neuen Band von Brücken zurück, mit der er "schamlos schamfreien Pop" macht, wie er es selbst nennt. Am 30. Oktober erscheint das Album "Weit weg von fertig" im Handel. Schon jetzt ist das Musikvideo zu der Single "Gold gegen Blei" online zu sehen.

- Anzeige -

Neues Album mit von Brücken

Müllers Abschied aus der Musikwelt hatte Fans schockiert - nicht zuletzt wegen des Grundes. Aufgrund einer Angststörung hatte der Sänger sich entschlossen, sich aus der Öffentlichkeit zurückzuziehen. "Mich hat es vor ungefähr 500 Tagen aus den Schlappen gehauen", formuliert Müller es heute. Doch 200 Tage später hätten er und Tobias Schmitz, der bei den Live-Shows von Jupiter Jones mitwirkte, beschlossen, wieder zusammen Musik zu machen.


Entstanden ist das neue Album an der M.A.R.S., Heim- und Wirkstätte von Thomas D., und umfasst 14 Songs und einige Bonustracks. Müllers persönliche Erfahrungen in seiner Auszeit scheinen sich schon in der Single "Gold gegen Blei" widerzuspiegeln. "Es geht um Abriss und Aufbau, um den Optimismus frei von jedem anderen Zweck, außer dem, dass es sich lohnt jeden Tag aufzustehen. Mensch statt Leistungsträger. Leben, statt funktionieren."


Auf YouTube können Fans vorab in das Album "Weit weg von fertig" reinhören. Im kommenden Februar wird das Duo auf deutschlandweite Tour gehen.



spot on news

— ANZEIGE —