"Jungle Book"-Star Neel Sethi: "Mogli ist ein ziemlich cooler Junge"

"Jungle Book"-Star Neel Sethi: "Mogli ist ein ziemlich cooler Junge"
"The Jungle Book": Mogli (Neel Sethi) und Raksha © ©2015 Disney Enterprises, Inc. All Rights Reserved.

2000 Kinder im Alter von zehn bis 13 Jahren hatten sich um den derzeit wohl beliebtesten Job beworben. Doch "The Jungle Book"-Regisseur Jon Favreau (49) fand einfach "nicht den richtigen Jungen", wie er der Nachrichtenagentur spot on news verraten hat. Am letzten Casting-Tag in Los Angeles trat dann der zwölfjährige Neel Sethi aus New York vor die Kamera. Und Favreau "wusste sofort, dass ich meinen Mogli gefunden hatte".

- Anzeige -

Der Newcomer im Interview

"Ein cooler Typ"

Für Sethi, der nie zuvor vor einer Kamera gestanden oder "auch nur eine Stunde Schauspielunterricht genommen hatte" sollte ein Traum in Erfüllung gehen. "Es hat total Spaß gemacht, Mogli zu spielen. Er ist ein cooler Typ, das sagen meine Freunde auch", so Sethi zu spot on news.


Der junge New Yorker hat seit seinem Engagement für diesen Film auch schon einige der sogenannten "Hollywood-Perks" kennenlernen dürfen. Da war ein Flug mit einem Privatjet zu Martha's Vineyard, "Fahrten in einer Luxuslimousine mit meiner Familie", tolle Hotelzimmer und ein eigener Assistent, der "viel älter ist als ich", erzählt Sethi weiter.


Schauspieler oder Zahnarzt?

Auf die Frage, ob der Newcomer jetzt weiterhin im Kinogeschäft tätig sein möchte, sagte er: "Klar, das wäre super. Mir gefällt dieser Job ungemein. Aber ich möchte auch Zahnarzt werden - wie meine Eltern. Vielleicht geht ja beides, Schauspieler und Zahnarzt." Mit seinem plötzlichen Ruhm jedenfalls scheint Sethi keine Probleme zu haben. "Viele Leute wollen mich jetzt kennenlernen. Und das macht mir Spaß, denn ich rede gerne mit Leuten", verrät der Nachwuchsschauspieler.


Ihm selbst gefiel vor allem der Körpereinsatz in "The Jungle Book". "Ich bin ein ziemlich sportlicher Typ, spiele Basketball, Football und mache Taekwondo. Ich habe es genossen, vor der Kamera herumzuspringen", sagt Sethi. Nur die vielen "Bäder im Schlamm, die Mogli machen muss, die waren nicht so toll. Auch, weil sie mich hinterher mit kaltem Wasser abspritzen mussten". Der Film läuft ab dem 14. April in den deutschen Kinos.



spot on news

— ANZEIGE —