Juliette Lewis: Ich war immer ich

Juliette Lewis: Ich war immer ich
Juliette Lewis © Cover Media

Juliette Lewis (42) findet, dass sie sich ihre Authentizität bewahrt hat.

- Anzeige -

Authentisch geblieben

Die Schauspielerin ('Natural Born Killers') ist seit über zwei Jahrzehnten im Geschäft und hat sich auch einen Namen als Musikerin gemacht. Bei so einer langjährigen Erfahrung könnte sie gut eine Mentorin für andere sein, die sich gerade in Hollywood versuchen, aber das möchte sie gar nicht: "Ich sehe mich nicht als Vorbild", betonte die Amerikanerin gegenüber der britischen 'Elle'. "Aber anders als andere Damen, die sich ihr Gesicht zurechtschneiden ließen und ihre Seele verkauft haben, bin ich immer ich geblieben, bloß verrückter, furchtloser und ehrgeiziger."

Mit 'Kap der Angst' schaffte Juliette 1991 ihren internationalen Durchbruch, sie war auch einige Jahre mit Brad Pitt (51, 'World War Z') liiert. Schon damals wurden unwahre Geschichten über sie kolportiert und die Darstellerin hat gelernt, sie zu ignorieren: "Ich lese nie Berichte über mich, das habe ich früher mal gemacht. Da habe ich über die merkwürdigsten Sachen geheult. Wenn du eine Schauspielerin bist, schreiben die Journalisten auf übertriebene Weise über dich, nach dem Motto 'Sie ging ins Restaurant und setzte sich anmutig hin'. Darin habe ich mich nie wiedererkannt. Ich bin nicht Jennifer Lopez! Ich dachte, ich könnte gegenüber den Medien ich selbst sein, aber man ist da auch nur eine Figur im Entertainmentgeschäft", klagte Juliette Lewis.

Cover Media

— ANZEIGE —