Julianne Moore tanzte in den Morgen hinein

Julianne Moore
Julianne Moore © Cover Media

Julianne Moore (54) ließ nach ihrem ersten Oscargewinn ordentlich die Puppen tanzen.

- Anzeige -

"Wie im Delirium"

Die Schauspielerin ('Still Alice - Mein Leben ohne Gestern') wurde am Sonntag erstmals mit dem Academy Award als beste Hauptdarstellerin ausgezeichnet und zog danach mit Promikollegen von einer Aftershow-Party zur nächsten. "Wir waren bis 5 Uhr morgens unterwegs, ich flog gegen 8 Uhr zurück nach New York, bekam also kein bisschen Schlaf", berichtete sie lachend in der 'Kyle and Jackie O Show' auf 'Kiis FM'. "Ich war in dieser Nacht wie im Delirium."

Mit ihrem Ehemann, dem Regisseur Bart Freundlich (45, 'Lieber verliebt') besuchte sie sowohl den Governors Ball als auch die legendäre Oscar-Party des Magazins 'Vanity Fair'.

Für ihre Rolle in 'Still Alice - Mein Leben ohne Gestern' wurde Julianne nicht nur mit dem Oscar, sondern auch einem Golden Globe, einem BAFTA sowie einem SAG Award ausgezeichnet. Kritiker und Kinobesucher feiern das Alzheimer-Drama - doch finanziell springt für die rothaarige Schönheit bei Independentfilmen wie diesem nicht viel raus.

"Bei kleinen Filmen wie diesem, verliert man meistens Geld", gab sie preis. "Sie werden für sehr wenig gemacht ... Mit so einem Film erwartet man nicht einmal, seine Ausgaben wieder reinzuholen. Man macht das einfach, weil man es liebt."

Am Hungertuch muss Julianne aber nicht nagen, schließlich ist sie auch regelmäßig in großen Hollywoodproduktionen wie der 'Tribute von Panem'-Reihe zu sehen. Dennoch weiß sie auch, dass die Bezahlung von Frauen und Männern noch immer nicht gleich ist, weshalb sie auch Kollegin Patricia Arquette (46, 'Boyhood') in deren Ansichten unterstützt. Diese hatte ihre Oscar-Dankesrede genutzt, um auf diese Ungleichheit aufmerksam zu machen.

"Für mich persönlich ist es schwierig, sich zu beschweren, da ich einen fantastischen Job habe und dabei sehr gut verdiene. Aber ich denke, es gibt auf jeden Fall Situationen, in denen sich Leute nicht gleichwertig geschätzt fühlen", erklärte Julianne Moore.

Cover Media

— ANZEIGE —