Julianne Moore: Privates Glück ist wichtig

Julianne Moore
Julianne Moore © Cover Media

Julianne Moore (54) war nicht immer so glücklich wie heute.

- Anzeige -

Nur dann klappt's auch im Job

Die Hollywood-Darstellerin ('The Kids Are All Right') war von 1986 bis 1995 in erster Ehe mit John Gould Rubin verheiratet, bevor es schließlich zur Scheidung kam. Heute glaubt die Schauspielerin, sich damals viel zu früh vor den Traualtar gewagt zu haben - und trotzdem machte ihr die Trennung zu schaffen.

"Ich war einsam. Ich glaube nicht, dass ich glücklich war", sagte Julianne im Interview mit 'The Hollywood Reporter'. "Ich hatte nicht das Privatleben, dass ich mir wünschte. Ich verbrachte meine Zwanziger damit, hart zu arbeiten, um etwas zu erreichen - was auch immer das war. Es war nur ein Job und eigentlich wollte ich eine Familie."

Mithilfe eines Therapeuten schaffte es der Rotschopf schließlich, seine Probleme in den Griff zu kriegen und inzwischen ist Julianne glücklich mit ihrem zweiten Ehemann Bart Freundlich verheiratet. Diesem gab sie 2003 das Ja-Wort und zusammen hat das Paar nun die Kinder Caleb (17) und Liv (12).

Heute ist sich die Leinwand-Schönheit sicher, dass eine heile Familie nicht nur der Schlüssel

zum privaten, sondern auch zum beruflichen Glück ist. "Ich entdeckte, dass das genauso wichtig ist wie mein Berufsleben. Ich nahm mir aber nicht genug Zeit dafür; ich investierte nichts." Doch nun weiß Julianne Moore: "Man muss genauso viel Arbeit in sein Privatleben stecken wie in seine Karriere."

Cover Media

— ANZEIGE —