Julianne Moore: Ich liebe Jennifer Lawrence

Julianne Moore
Julianne Moore © Cover Media

Julianne Moore (53) findet Jennifer Lawrence (23, 'American Hustle') einfach großartig.

- Anzeige -

Sie ist echt witzig!

Die rothaarige Filmschönheit ('The Kids Are Alright') drehte mit der jüngeren Kollegin den vierten Teil der 'Hunger Games'-Saga. Moore war zunächst nicht sicher, ob sie das Rollenangebot annehmen sollte, musste sich schließlich aber dem Druck ihrer Kinder Caleb (16) und Liv (11) beugen. "Ich weiß nicht, ob ich es sonst gemacht hätte. Ich bin aber sehr glücklich, dass ich es machte", lächelte sie im Gespräch mit der britischen Zeitung 'The Telegraph'. "Neben allem anderen, konnte ich mit Jennifer Lawrence arbeiten. Sie ist ein zauberhaftes Mädchen. Ich weiß, dass die Leute so was häufig in Interviews sagen, aber bei ihr stimmt es wirklich. Sie ist sehr jung, aber überhaupt nicht altklug. Im Gegenteil: Sie ist klug und witzig und großartig darin, mit Leuten in Kontakt zu kommen. Sie hat mich wirklich umgehauen!"

Da haben ihre zwei Kinder, die Julianne Moore mit ihrem Ehemann Bart Freundlich großzieht, ja den richtigen Riecher für ihre Mama gehabt. Die wollte übrigens schon immer eine Familie haben: "Ich wusste schon früh, dass ich Kinder wollte. Ich war nie einer von diesen Menschen, der sagte: 'Wenn es passiert, passiert es eben.' Ich wollte wirklich eine Familie. Auch, wenn ich mein erstes Kind erst mit 37 bekam, wusste ich immer, dass es passieren würde. Einige Leute glauben, dass Schauspielerinnen nicht besonders praktisch oder häuslich wären. Dass wir flatterhaft und emotional verletzbar seien. Glauben Sie mir, ich bin nicht so! Mein Zuhause ist sehr sauber und organisiert. Ich bin keine gute Köchin - mein Ehemann übernimmt da das meiste. Aber ich mache meinen Kinder jeden Tag ein warmes Frühstück und lege immer Platz-Sets und Servietten hin."

Diese Bodenständigkeit dürfte eine weitere Gemeinsamkeit gewesen sein, die Julianne Moore und Jennifer Lawrence, die ebenfalls für ihre entspannte Art berühmt ist, einander sympathisch machte.

© Cover Media

— ANZEIGE —