Julianne Moore: Aus für türkischen Werbespot

Julianne Moore
Julianne Moore © Cover Media

Wenn man gerade einen Academy Award gewonnen hat, bleiben bei vielen Hollywoodstars die interessanten Angebote aus. Doch dieser 'Oscar-Fluch' ist nichts gegen das, was nun Julianne Moore widerfahren ist. Die 54-Jährige soll wegen "schlechter schauspielerischer Leistungen" aus einem türkischen Werbespot herausgeschnitten worden sein. Was in der Branche ständig passiert, sorgt bei einer Oscar-Gewinnerin natürlich für einen kleinen Skandal.

- Anzeige -

Das lief irgendwie nicht

Die Filmschönheit ('Boogie Nights', 'Still Alice') sollte in einem Promo-Video mit dem Titel 'Home Of' auftreten, in dem sie in einem Flugzeug unterwegs ist und sich Kindheitserinnerungen an vergangene Türkei-Urlaube hingibt. Laut der 'Hürriyet Daily News' war das Amt für Kultur und Tourismus allerdings sehr unglücklich mit dem Auftritt der rothaarigen Schauspielerin.

Daraufhin soll sie gebeten worden sein, ihren Auftritt zu wiederholen, weigerte sich jedoch. Das Projekt sei daraufhin abgesagt worden. Das wäre eine Schmach für die Aktrice, die gerade erst für den Film 'Still Alice' mit dem Oscar als beste Hauptdarstellerin geehrt wurde und davor auch schon vier Mal nominiert war. Aber war sie nun also wirklich zu schlecht? Oder war sie genervt davon, dass erst im Nachhinein ein Nachdreh verlangt wurde? Vielleicht war es aber auch einfach ein Fall von 'unüberbrückbaren künstlerischen Differenzen', wie man in der Branche gern sagt.

Julianne Moore drehte den Clip vergangenes Jahr in Los Angeles. Er sollte in diesem Februar erstmals in der Türkei ausgestrahlt werden. Die türkische Kulturbehörde gab keine Stellungnahme heraus, es hieß zu "nicht beendeten Projekten" äußere man sich nicht.

Auch ein Sprecher von Julianne Moore stand für ein Statement nicht zur Verfügung. Auf der Kinoleinwand läuft es für sie besser: Sie dreht derzeit mit (einem hoffentlich zufriedenen) Ethan Hawke 'Maggie's Plan' und ist ab Ende des Jahres in 'Die Tribute von Panem - Mockingjay Part 2' zu sehen. 

Cover Media

— ANZEIGE —