Julia Roberts spricht zum ersten Mal über den Tod ihrer Schwester

Julia Roberts: "Es bricht mir das Herz"
Julia Roberts spricht zum ersten Mal über den Tod ihrer Schwester © AdMedia / Splash News

Julia Roberts bricht ihr Schweigen

Nach dem Tod ihrer Halbschwester Nancy Motes (†37), die am 9. Februar 2014 nach einer Drogenüberdosis tot im Badezimmer eines Freundes in Los Angeles aufgefunden wurde, hatte Julia Roberts bislang geschwiegen. Jetzt hat die Schauspielerin zum ersten Mal über den tragischen Verlust ihrer Halbschwester gesprochen.

- Anzeige -

"Es bricht mir das Herz", so die 46-Jährige im Gespräch mit dem 'Wall Street Journal Magazine'. "Mir fehlen die Worte, um zu beschreiben, was wir in den letzten Wochen durchgemacht haben. Man kämpft sich von Stunde zu Stunde, aber man muss nach vorne schauen."

Über die schwierige Beziehung und vielen Streitereien zwischen den beiden sprach der Hollywood-Star allerdings nicht. Stattdessen konzentrierte sich Julia Roberts in dem Interview auf den Kummer, den der Tod von Nancy bei ihr ausgelöst hat. "Du willst nicht, dass jemandem etwas Schlechtes zustößt, aber es passieren in der Welt so viele tragische, schmerzvolle, unerklärliche Dinge", erzählt die 46-Jährige. "Aber wie in vielen Situationen im Leben, die einen herausfordern und verzweifeln lassen, muss man einen Weg finden - als Familie."

Die Halbgeschwister hatten kein einfaches Verhältnis. Kurz vor ihrem Tod zog Nancy noch via Twitter über Julia her: "America's Sweetheart ist eine Bitch. Wer will ein Fan von so einem bösen Menschen sein?" Bis heute macht Nancys Verlobter, John Dilbeck, die Schauspielerin für den tragischen Tod verantwortlich.

Bildquelle: Splashnews

— ANZEIGE —