Julia Roberts: Es ist so hart

Julia Roberts
Julia Roberts © Cover Media

Julia Roberts (46) hat der Tod ihrer Halbschwester sehr mitgenommen.

- Anzeige -

Offenes Interview

Am 9. Februar starb Nancy Motes (†37) an einer Drogenüberdosis, Roberts ('The Mexican') hatte sich bisher nicht öffentlich zu dem tragischen Verlust geäußert. Nun sprach sie mit dem 'Wall Street Magazine': "Es ist einfach ein großer Kummer", sagte die Oscarpreisträgerin. "An manchen Tagen schleppt man sich von Stunde zu Stunde, aber man muss nach vorne sehen."

Die beiden Halbgeschwister hatten eine schwierige Beziehung, immer wieder wurde Julia Roberts von Nancy Motes kritisiert. Kurz vor ihrem Tod hatte Motes beispielsweise auf Twitter gelästert: "America's Sweetheart ist eine blöde Kuh. Wer will ein Fan von so einem bösen Menschen sein?"

Über die vielen Streitereien aber sprach Julia Roberts in dem aktuellen interview nicht. Lieber erzählte sie, was ihr abseits der Liebe ihrer Familie in dieser dunklen Zeit Trost spendet: "Meditation und Chanting können so viel Freude verbreiten und gleichzeitig beruhigen." Auch ihre Kinder, die Zwillinge Hazel und Phinnaeus und Sohnemann Henry, die sie mit ihrem Ehemann Daniel Moder großzieht, machen mit. "Wir teilen das miteinander und trösten uns auf diese Weise", enthüllte Julia Roberts.

Cover Media

— ANZEIGE —