Jürgen Vogel: Abgründe interessieren mich

Jürgen Vogel
Jürgen Vogel © Cover Media

Jürgen Vogel (45) fühlt sich von düsteren Geschichten angezogen.

- Anzeige -

... und euch doch auch!

"Ich bin generell an der Psyche der Menschen interessiert. An dem düsteren Raum, den jeder Mensch hat", erklärte der beliebte Star ('Ostwind') im Gespräch mit 'ZEITjUNG.de'. Das gehe allerdings nicht nur ihm so: Menschen im allgemeinen können sich für das Extreme begeistern. "Uns ziehen die Abgründe der menschlichen Existenz an", betonte Vogel und sinnierte: "Vielleicht schauen wir uns das gerne an, weil wir so stellvertretend so eine Situation erfahren können, ohne sie wirklich durchleben zu müssen - nur ein Gefühl zu bekommen, wie sich so etwas anfühlen könnte." Das Beste daran ist: Wenn Künstler - ganz egal, ob Schauspieler, Musiker oder Maler - ihre dunklen Seiten zeigen, teilen sie sie mit anderen und es wird klar: Keiner ist allein. "Das verbindet die Menschen untereinander", befand der Star.

Passend zu seinen Aussagen, ist Jürgen Vogel bald in dem Mystery-Thriller 'Stereo' zu sehen. Darin lebt er als Erik ein beschauliches Kleinstadtleben, bis der unheimliche Henry, gespielt von Moritz Bleibtreu (42, 'Nicht mein Tag'), auftaucht und nicht mehr verschwinden will. Im Gespräch mit 'WRD.de' machte der Hamburger Lust auf die Geschichte: "Man spürt, dass der Film eine enorme Kraft hat, dass wir uns etwas trauen. Es ist Unterhaltung, es schüttelt dich, ohne dass du drei Nächte danach wach liegst. Und er kann dich, wenn du bereit bist, auch berühren. Also mich berührt er. Je weniger man vorher weiß, je mehr man sich überraschen lässt, umso besser ist er."  

'Stereo' mit Jürgen Vogel und Moritz Bleibtreu soll am 1. Mai in die deutschen Kinos kommen.

© Cover Media

— ANZEIGE —