Jürgen Milski: "Känguru-Hoden esse ich auf keinen Fall"

Jürgen Milski: "Känguru-Hoden esse ich auf keinen Fall"
Der Dschungel ist seiner Meinung nach deutlich härter als "Big Brother": Ballermann-Sänger Jürgen Milski © RTL / Stefan Gregorowius

"Es gibt nur eine Insel" dürfte für ihn bald zu "Es gibt nur einen Dschungel" werden: Ballermann-Sänger Jürgen Milski (52) traut sich ab 15. Januar mit elf weiteren Kandidaten in den australischen Regenwald. Ganz fremd dürfte diese Erfahrung nicht für ihn sein, schließlich wurde er durch die erste Staffel des TV-Formats "Big Brother" vor 15 Jahren bekannt. Ob er sich dadurch im Vorteil sieht und was er bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" nicht tut, hat er Dschungelcamp-Sender RTL vorab erzählt.

- Anzeige -

Dschungelcamp 2016

"Der Dschungel ist zehnmal härter als Big Brother"

Auch wenn er schon einmal bei einer ähnlichen Show mitgemacht hat, zeigt Jürgen Milski großen Respekt vor dem Camp: "Ich glaube, die zwei Wochen im Dschungel sind zehn Mal härter als die drei Monate Big Brother." Vor allem bei den bevorstehenden Prüfungen wird ihm mulmig zumute: "Ich weiß wirklich nicht, wie ich reagieren werde." Einen Känguru-Hoden werde er aber auf keinen Fall essen. Außer der Hunger sei zu groß.


Trotzdem gibt sich der Schlagersänger optimistisch: "Ich habe einen großen Vorteil, weil ich immer 'ich' bin." Deshalb werde er auch dieses Mal wieder sehr weit kommen, davon ist Milski überzeugt. Er bräuchte auch nicht viele Freunde im Camp: "Es reicht, wenn man sich mit einem gut versteht." Das scheint wohl sein Geheimtipp zu sein: Fans werden sich an Zlatko erinnern, sein einstiger Busenfreund im "Big Brother"-Container. Milski schaffte es damals auf Platz zwei. Einen weiteren Vorteil habe er dank seiner Oma aus der DDR. Durch sie sei der 52-Jährige nämlich abgehärtet: "Wenn wir die besucht haben, musste ich auch bei minus 20 Grad raus aufs Plumpsklo."


Wie sich der Ballermann-Sänger in Australien schlagen wird, sehen seine Fans ab dem 15. Januar um 21:15 Uhr und dann täglich um 22:15 Uhr auf RTL.



spot on news

— ANZEIGE —