Jürgen Klopp – Fußballtrainer und Medienstar

Jürgen Klopp
Jürgen Klopp im Rampenlicht © imago/Martin Hoffmann, imago sportfotodienst

Einer der berühmtesten Fußballtrainer Deutschlands

Jürgen Norbert Klopp, geboren am 16. Juni 1967 in Stuttgart, ist als ehemaliger Fußballspieler und deutscher Fußballtrainer bekannt. Neben dem Fußball engagiert sich Jürgen Klopp für die Aktion 'Respekt! Kein Platz für Rassismus'. Er ist evangelischer Christ, betet täglich mit seiner Frau und spricht auch in der Öffentlichkeit regelmäßig über seinen Glauben an Jesus Christus. Im Fernsehen ist er, neben Fußballübertragungen, regelmäßig als Werbefigur zu sehen.

- Anzeige -

Klopp machte unter anderem Werbung für Autos, Rasierer und eine Bank. Große Aufmerksamkeit erregte der Fußballlehrer auch, als er 2013 eine Haartransplantation über sich ergehen ließ und seine Geheimratsecken füllte. In erster Linie ist aber der Fußball sein Gebiet – und das nicht nur auf der Trainerbank. Auch als TV-Experte ist Jürgen Klopp wegen seines Sachverstandes und seiner ehrlichen Art, auch unbequeme Wahrheiten auszusprechen, sehr beliebt. Bei der Fußballweltmeisterschaft 2006 und der Fußballeuropameisterschaft 2008 kommentierte er Spiele für das ZDF – an der Seite von Johannes B. Kerner, Oliver Kahn, Urs Meier oder auch Franz Beckenbauer.

2006 bekam er gemeinsam mit Kerner und Meier dafür den 'Deutschen Fernsehpreis', nach der WM 2010 gewann er diesen mit Günther Jauch erneut – diesmal für die Fußballübertragungen bei RTL. Seine Ehefrau Ulla hat aus vorheriger Beziehung einen Sohn. Ulla Klopp ist weit mehr als nur die Frau an Klopps Seite. Sie studierte Sozialpädagogik, quittierte ihren Job an einer Sonderschule, weil ihr die alteingesessenen Regeln und Methoden zuwider waren: Genau wie ihr Ehemann möchte sie nichts als gegeben hinnehmen, was ihr nicht gefällt. Sie leitete eine Schule in Kenia und probierte sich anschließend sehr erfolgreich als Autorin für Kinderbücher.

— ANZEIGE —