Jürgen Drews: Zum Glück ist mir nichts passiert

Jürgen Drews
Jürgen Drews © Cover Media

Jürgen Drews (69) wird wohl nie den Moment vergessen, als sein Auto in der Mitte durchbrach, während er drin saß.

- Anzeige -

Sport-Wagen geschrottet

Eigentlich wollte der Schlagerstar ('Ein Bett im Kornfeld') die Sportwagen-Saison mit seinem gelben Flitzer - einem französischen PGO - beginnen, jetzt hat der Wagen einen Totalschaden. Beim Versuch, das Auto in einen Lkw zu fahren, brach der Schlitten in der Mitte durch!

In ihrer Onlineausgabe zeigte die 'Bild'-Zeitung ein Foto des Wagens, der halb auf dem Laster steht, oberhalb der Hinterreifen ist der Riss deutlich zu sehen. Daneben steht Drews, locker ans Auto gelehnt. "Ich wollte über eine Holzrampe den Wagen in einen Lkw fahren. Ich hatte Angst abzurutschen, wollte gegensteuern und habe zu viel Gas gegeben", erklärte der Sänger sein Missgeschick. Aber auch diesem Erlebnis kann der Nauener etwas Positives abgewinnen: "Zum Glück ist mir nichts passiert", zeigte er sich sichtlich erleichtert.

Das sehen seine Fans genauso. Auf Facebook sorgte die Geschichte um das gespaltene Auto für viel Wirbel. Die meisten waren sich einig: "Hauptsache, dem Jürgen geht es gut", so der Tenor. Facebook-Freund Rene allerdings hatte die rettende Idee für Jürgen Drews und kommentierte: "Jetzt muss der der König von Malle in Zukunft mit einer Kutsche vorfahren!"

 

 

Cover Media

— ANZEIGE —