Jürgen Drews ist ausgeraubt worden

Jürgen Drews wurde auf Mallorca ausgeraubt.
Nur seinen Personalausweis ließen die Diebe Jürgen Drews. © picture alliance / dpa, Revierfoto Roy Gilbert

"Das ist mir noch nie passiert, ich bin wirklich doof"

Nur seinen Personalausweis hat er noch, der Rest ist weg: Schlagerstar Jürgen Drews wurde ausgeraubt. „Da die Klamotten auch weg sind, habe ich noch nicht mal mehr Socken“, beklagt sich der Sänger bei der Kölner Zeitung ‚Express’.

- Anzeige -

Der Grund für seine Misere: Diebe haben auf Mallorca sein Auto aufgebrochen. Für die Diebe wird es ein richtiger ‚Glückstag’ gewesen sein, sie konnten sich über fette Beute freuen: Sie erbeuteten einen Rucksack, dessen Inhalt es in sich hatte: gut 13.000 Euro, ein Handy, ein Laptop sowie sein Portemonnaie mit allen Kreditkarten.

Doch für Jürgen Drews kommt es noch schlimmer: Auch das Masterband für sein neues Album ‚Schlagerpirat’ wurde gestohlen. „Das Schlimmste ist, dass meine Masterkopie mit meinem neuen Album auch weg ist. Die wollte ich in Köln abgeben, deshalb wollte ich eigentlich kommen“, erklärt der 66-Jährige.

„Das ist mir noch nie passiert, ich bin wirklich doof“, bekennt der Schlagerbarde. Doch wie konnte es dazu kommen? Jürgen Drews hatte einen Auftritt in El Arenal auf Mallorca. Seine Gage und weitere wichtige Wertgegenstände packte er in sein Auto. „Danach bin ich noch mal zurück in die Disco“, erzählt er weiterhin – ein Fehler, wie sich herausstellen sollte.

Bildquelle: dpa

— ANZEIGE —