Jürgen Drews bietet musikalische Therapie

Jürgen Drews bietet musikalische Therapie
Jürgen Drews © Cover Media

Jürgen Drews (70) empfindet seine Musik als Therapie - für sich selbst und für seine Zuhörer.

- Anzeige -

Mit Glückshormonen

Der selbsternannte König von Mallorca bringt mit seiner Gute-Laune-Musik nach wie vor jede Party zum Beben und erfreut sich auch nach über vier Jahrzehnten immer noch großer Beliebtheit. Dabei hatte er einst eigentlich einen ganz anderen Plan.

"Ich wollte ursprünglich Arzt werden. Da wäre ich bestimmt nicht mehr im Dienst", verriet Jürgen im Interview mit der 'Badischen Zeitung'.

Doch genau wie bei seinem ursprünglichen Traumberuf tue auch er den Menschen etwas Gutes, betonte er. "Irgendwie bin ich jetzt ja doch noch Arzt. Ich therapiere mich und die Menschen vor der Bühne mit Glückshormonen. Ich bin Dr. Drews - und zwar auf sehr witzige Art."

Natürlich kann Dr. Drews seine Fans nicht einfach im Stich lassen, weshalb ein Abschied von der Bühne auch immer noch nicht geplant ist. "Ich höre dann auf, wenn ich keinen Spaß mehr an Auftritten habe oder merke, dass die Leute mich nicht mehr mögen. Aber zurzeit läuft es. Zu meinen Auftritten kommen viele junge Leute", freute er sich.

Sollte er sich irgendwann doch zur Ruhe setzen wollen, dann ohne viel Aufhebens. "Ich werde das [Karriere-Ende] nicht ankündigen oder ein Abschlusskonzert geben", gab Jürgen Drews kürzlich im 'Bild'-Interview preis. "Ich werde einfach weg sein."

Cover Media

— ANZEIGE —