Judi Dench trauerte um M

Judi Dench
Judi Dench © Cover Media

Judi Dench (80) musste weinen, als sie erfuhr, dass ihre Bond-Figur sterben würde.

- Anzeige -

Die Entscheidung traf sie

Die legendäre Schauspielerin ('Philomena') schlüpfte sieben Mal in die Rolle der MI6-Chefin M, wurde 2012 jedoch in 'James Bond 007 - Skyfall' erschossen.

"Sie sagten mir das sehr sanft und ich lachte durch meine Tränen hindurch", gestand Judi jetzt in einem Interview mit dem britischen Magazin 'Radio Times'. "Sieben Filme sind eine lange Zeit. Und das MI6 hätte ihr sicherlich auch schon einen Abschiedsschubs versetzt, denken Sie nicht?"

In ihrer M-Karriere trat die Britin neben den Bond-Darstellern Pierce Brosnan (61, 'The November Man') und Daniel Craig (46, 'Verblendung') auf. Es war allerdings nicht die Aussicht auf die Zusammenarbeit mit diesen Leinwand-Leckerbissen, die die Oscarpreisträgerin dazu bewog, die Rolle anzunehmen, sondern ihr mittlerweile verstorbener Ehemann Michael Williams (†65, 'Enigma').

"Er wollte unbedingt mit einer Bond-Frau leben! 'Oh Gott! Oh, meine Güte! Das musst du machen! Ich werde mit einer Bond-Frau zusammen sein!'", erinnerte sich Judi lachend an die Reaktion ihres Mannes.

Cover Media

— ANZEIGE —