Judd Apatow: Wir dürfen Missbrauch nicht ignorieren!

Judd Apatow: Wir dürfen Missbrauch nicht ignorieren!
Judd Apatow © Cover Media

Judd Apatow (47) setzt alles daran, so viel Aufmerksamkeit wie möglich auf den Bill-Cosby-Skandal zu lenken.

- Anzeige -

Sagt die Wahrheit!

Fast 40 Frauen haben dem Comedian (78, 'Die Bill Cosby Show') mittlerweile sexuellen Missbrauch vorgeworfen. Der Regisseur Judd Apatow ('Train Wreck') zählt zu den größten Kritikern Bill Cosbys und prangert sein Vergehen immer wieder öffentlich an. Der Filmemacher hat es sich zur Aufgabe gemacht, so viel Aufmerksamkeit wie möglich auf den Skandal zu lenken:

"Ich habe mich gefragt, ob uns das egal ist. Achtzig Prozent der Frauen, die vergewaltigt wurden, gehen nicht zur Polizei. Wenn man also all diese Frauen ignoriert, dann vermittelt man auch anderen Frauen die Botschaft, nicht für sich selbst einzustehen, nicht die Wahrheit zu sagen. Ich wünschte, jeder würde seine Meinung kundtun, dann müsste ich das nicht tun", erklärte er im Interview mit dem 'People'-Magazin.

Im Zuge der 'Summer Night'-Serie in der Film Society des Lincoln Center traf sich der Regisseur mit seiner Kollegin Lena Dunham (29, 'Girls') und diskutierte den Fall. Beide kamen zu dem gleichen Ergebnis in Anbetracht dessen, dass ein Gericht eine eidesstaatliche Aussage von Cosby aus dem Jahr 2005 in der vergangenen Woche wieder freigab. Damals räumte Cosby ein, dass er Frauen Beruhigungspillen verabreichte, um sie daraufhin zu verführen.

"Ich finde es am schlimmsten, dass den Frauen einfach nicht zugehört wird", sagte Judd. "Bill Cosby ist nur ein Symbol für eine Situation, die so offensichtlich ist, und trotzdem stehen die Leute nicht auf und sagen 'Das ist verrückt. Wir müssen etwas dagegen tun.' Sogar jetzt leisten die Leute Widerstand, obwohl Cosby zugegeben hat, ihnen Metaqualon gegeben zu haben. Noch heute bekomme ich jeden Tag Twitter-Nachrichten, in denen die Leute schreiben 'Unschuldig, bis die Schuld bewiesen ist.'"

Lena stimmte Judd Apatow zu und erklärte, dass auch sie Nachrichten bekomme, in denen die Leute fragen, wann der Filmemacher endlich die Cosby-Sache fallen lasse: "Ich frage dann 'Wann werden wir als Land aufhören, Vergewaltiger zu verteidigen?'"

Cover Media

— ANZEIGE —