Josh Hartnett ist im Reinen mit der Vergangenheit

Josh Hartnett (36) lebt nach dem Motto 'Je ne regret rien' - auch, was seine Romanzen mit einigen Kolleginnen angeht. Der Darsteller ('30 Days of Night') genießt einen gewissen Ruf: Er bändelt gerne mit seinen weiblichen Co-Stars an. Julia Stiles (34, 'Save the Last Dance'), mit der er in dem Film 'O - Vertrauen, Verführung, Verrat' auftrat, und Scarlett Johansson (30), seine Kollegin in 'Black Dahlia', schafften es auf diese Liste. Aber auch, wenn der Amerikaner seine Liaisons heute zu "Fehlern" erklärt, ist er froh, sie erlebt zu haben.

- Anzeige -

Aus Fehlern lernt man

"Ich finde, das ist ein respektabler Weg dafür. Ich habe in meinem Leben über Filme sehr wichtige Menschen kennengelernt", rechtfertigte er seine Vergangenheit gegenüber der Zeitschrift 'Playboy'. "Manchmal hatte das Konsequenzen, die für jeden Beteiligten grauenhaft waren. Einige waren die ganze Zeit fantastisch. Jeder macht Fehler, wenn er Menschen datet, mit denen er arbeitet. Ich fühle mich von ihnen angezogen, weil ich mit ihnen Erfahrungen teile und ein wenig verstehe, warum sie sind, wie sie sind und was sie tun", fuhr Josh, der derzeit übrigens mit (wie könnte es anders sein) seiner 'The Lovers'-Kollegin Tamsin Egerton (26) zusammen sein soll, fort. "Wenn ich in der Zeit zurückgehen könne, weiß ich nicht, ob ich irgendetwas anderes machen könnte."

Josh startete mit Filmen wie 'Pearl Harbor' durch und befand sich auf dem besten Wege, einer der größten Stars seiner Generation zu werden. Dann jedoch wurde es ruhig um den Frauenschwarm, der dafür selbst verantwortlich war, indem er Rollen in Blockbustern wie 'Spider-Man' und 'Batman' absagte.

"Ich habe definitiv zu einigen falschen Leuten Nein gesagt. Ich sagte Nein, weil ich müde war und Zeit mit meinen Freunden und meiner Familie verbringen wollte. Das wird in dieser Branche nicht gerne gesehen. Die Leute hören nicht gerne ein Nein. Ich mag das auch nicht.

Ich war so darauf konzentriert, nicht in eine bestimmte Schublade gesteckt zu werden und hatte solche Angst davor, als Schauspieler nur für eine Sache bekannt zu werden. Ich hätte mir einfach denken sollen: 'Los, dann arbeite härter!' Christian Bale zu sehen, wie er so viele unterschiedliche Sachen macht, ist einfach großartig. Ich meine, er hat es geschafft, sich darüber [den Superhelden-Status] hinwegzusetzen. Warum konnte ich das damals nicht erkennen?"

Vielleicht schafft es Josh Hartnett ja in einem zweiten Anlauf, sich richtig in Hollywood zu etablieren - die Zeichen stehen nicht schlecht: Er ist derzeit in der Serie 'Penny Dreadful' zu sehen, ein Starttermin für 'The Lovers' steht allerdings noch nicht fest.

Cover Media

— ANZEIGE —