Josh Hartnett: Auszeit beendet

Josh Hartnett
Josh Hartnett © Cover Media

Josh Hartnett (35) glaubt, es sei ziemlich einfach, sich von Hollywood zu entlieben.

- Anzeige -

Comeback im TV

Der Leinwandstar ('Der Börsen-Crash') steht nach einer längeren Auszeit für die TV-Serie 'Penny Dreadful' wieder vor der Kamera. Über seine Schauspielpause wurde viel spekuliert, doch der Darsteller versicherte, dass es sich für ihn dabei nie um eine dauerhafte Option gehandelt habe, sondern vielmehr um einen ausgiebigen Urlaub. "Jemand hat mir vor Kurzem erzählt, wenn man meinen Namen bei Google eingibt, sei die Betreffzeile 'Was ist mit Josh Hartnett passiert?' eines der ersten Ergebnisse, das aufkommt. Ich habe das übrigens noch nie getan. Ich würde es nie tun - es würde mich verrückt machen", lachte er im Gespräch mit der britischen Zeitung 'Metro'.

Damit, dass seine längere Drehpause solch einen Wirbel verursachen würde, hatte der Star nicht gerechnet. "Ich habe nie gedacht, dass ich mich komplett entfernen würde. Ich habe das Gefühl, dass ich immer ins Geschäft involviert war, lediglich zu verschiedenen Zeiten vielleicht mehr oder weniger. Es kann sehr einfach sein, sich in Hollywood zu verlieben, aber es ist stürmisch - es ist auch sehr einfach, sich zu entlieben. Ich schätze, ich habe eine längere Auszeit als die meisten genommen."

Unerwartet war auch, dass der Amerikaner sein Karriere-Comeback ausgerechnet in einer Fernsehshow geben würde. 'Penny Dreadful' ist eine Gothic-Serie, die die Geschichte eines Dreiergespanns erzählt, welches das viktorianische London vor der Bedrohung übermenschlicher Wesen retten will. Die Geschichte spielt zwar in der englischen Hauptstadt, tatsächlich wurde jedoch in Irland gedreht. Viel Zeit sich am irischen Nationalgebräu Guinness zu laben, hatten die Darsteller allerdings nicht, beteuerte der Frauenschwarm. "Dublin ist wie Las Vegas. Es kann dich im Ganzen verschlingen, wenn du zu viel Zeit mit Ausgehen verbringst. Wir hatten einen Job zu erledigen, daher konnten wir nicht an zu vielen Abenden weggehen", gestand Josh Hartnett mit etwas Bedauern.

Cover Media

— ANZEIGE —