Josefine Preuß: Erstmal ein Hundebaby, bitte!

Josefine Preuß
Josefine Preuß © Cover Media

Josefine Preuß (28) kann sich in naher Zukunft nicht vorstellen, ein Baby zu bekommen.

- Anzeige -

Keine Kinder

Die Schauspielerin ('Türkisch für Anfänger') ist am 25. März in dem TV-Film 'Die Hebamme' als angehende Geburtshelferin im 18. Jahrhundert zu bewundern - die Rolle und die damalige Zeit haben sie aber verstört. 'TV Movie' wollte wissen, ob sich der Mutter-Wunsch durch die Verkörperung einer Hebamme gesteigert hätte. "Nach diesem Film erst mal nicht", lautete ihre deutliche Antwort. "Bevor ich ein Kind kriege, adoptiere ich lieber ein Hundebaby." Die medizinischen Methoden der damaligen Zeit seien so schrecklich gewesen, dass bei der Darstellerin der Wunsch nach Nachwuchs erstmal in weite Ferne gerückt sei. "Bei mir hat der Dreh heftige Phantomunterleibsschmerzen ausgelöst", erklärte Preuß. "Mir ist klar geworden, dass wir nur dank dieser Anfänge der Forschung mit leider oft menschenunwürdigen Versuchen heute über ein großes medizinisches Wissen verfügen."

Doch die TV-Grazie geht für ihre Filme gerne mal bis ans Äußerste. In dem ZDF-Epos 'Die Pilgerin' verkörperte die Potsdamerin die Titelrolle, in der sie sich als Mann verkleidet auf den Jakobsweg macht. Für die Schauspielerin war der Mittelalter-Dreh der "körperlich anstrengendste", wie sie gegenüber 'express.de' erklärte: "Ich bin da echt an meine Grenzen gegangen, das war nicht nur gespielt. Dieses Kreuz war wirklich extrem schwer. 19 Kilo!" Doch für den Charakter musste sich die Schönheit auch von ihrer langen Mähne trennen, beim Friseur habe sie dann erstmal zehn Minuten "geflennt". Eine Perücke kam aber nie in Frage. "Ich verlange ja immer gerne mehr Mut zur Veränderung von meinen Kollegen - da kann ich nicht hingehen und eine Perücke nehmen, statt mir die Haare wirklich abzuschneiden. Das wäre total doppelmoralisch", befand sie. Für den Film 'Die Hebamme' mussten dann aber doch die Extensions her, damit sie die Rolle glaubhaft darstellen konnte.

Am 25. März ist Josefine Preuß dann - wieder mit langen Haaren - um 20.15 Uhr auf Sat.1 zu bewundern.

© Cover Media

— ANZEIGE —