Jordin Sparks erinnert sich an Liebes-Aus von Jason Derulo

Jordin Sparks erinnert sich an Liebes-Aus von Jason Derulo
Jordin Sparks © Cover Media

Jordin Sparks (25) litt ebenso unter ihrer Trennung von Jason Derulo (25), wie jeder Nicht-Promi auch.

- Anzeige -

Schwere Zeiten

Im September 2014 endete die Beziehung der beiden Sänger nach zwei Jahren. Die Medien schlachteten die Trennung von Jordin ('No Air') und Jason ('Wiggle') wie üblich aus. Mittlerweile hat die Musikerin das Liebes-Aus verkraftet und sprach nun im 'Billboard'-Interview über die schweren Zeiten: "Die Leute denken, dass eine Trennung unter Promis anders ist. Das ist es auch ein wenig, weil sie öffentlich stattfindet. Aber man macht den gleichen Schmerz durch und erlebt das gleiche Durcheinander. Ich musste einfach damit klarkommen. Ich habe 'I Don't F**k with You' von Big Sean mehrmals täglich gespielt!"

Jetzt geht es Jordin aber wieder blendend: In Rapper Sage the Gemini (23, 'Gas Pedal') hat sie eine neue Liebe gefunden und auch mit ihrer Karriere geht es wieder bergauf. Sechs Jahre nach ihrem letzten Album 'Battlefield' meldet sich Jordin nun mit neuer Musik zurück. Ein wenig nervös sei sie vor der Veröffentlichung allerdings schon: "Die Landschaft hat sich so sehr verändert, dass ich mich fragte, ob es funktionieren würde. Bin ich den Leuten noch wichtig? Nach sechs Jahren ohne Platte waren diese Zweifel wohl ganz natürlich. Heute ist alles so anders. Ich musste alles wieder neu lernen", berichtete sie.

Jetzt ist Jordin aber stolz auf ihr neues Werk 'Right Here, Right Now', der Song 'It Ain’t You' gehört zu ihren Favoriten und '11:11' drückt die meisten Emotionen aus: "Der Song ist von meiner Mutter inspiriert, die mir immer um 11:11 morgens oder abends die Textnachricht schickt 'Wünsch dir was'. Es ist wirklich süß, wenn einer so an dich denkt!", schwärmte Jordin Sparks.

Cover Media

— ANZEIGE —