Joni Mitchell: Sie kann noch nicht sprechen

Joni Mitchell: Sie kann noch nicht sprechen
Joni Mitchell bei der Pre-Grammy Gala im Februar in Beverly Hills © John Shearer/Invision/AP

Lange hat man nichts mehr über den Gesundheitszustand von Sängerin und Songwriterin Joni Mitchell (71, "Woodstock") gehört. Nun gab ihr ehemaliger Lebensgefährte und langjähriger Freund David Crosby (73, "Croz") Details über das Befinden Mitchells, die Ende März bewusstlos aufgefunden und in ein Krankenhaus eingeliefert wurde, bekannt und bestätigte zugleich Gerüchte, dass sie ein Aneurysma erlitten hatte.

- Anzeige -

So geht es ihr heute

Im Rahmen eines Interviews mit der Web-Show "HuffPost Live" beantwortete Crosby eine Twitter-Frage, ob er seit ihrem Unfall mit Mitchell gesprochen habe. "Ich habe noch nicht mit ihr gesprochen. Soweit ich weiß, kann sie noch nicht sprechen", sagte Crosby. Über ihren aktuellen Zustand verriet er außerdem: "Sie ist zuhause, sie erhält Pflege und erholt sich."


Über ihre Chancen auf eine vollständige Genesung zeigte der Sänger sich skeptisch. "Wie das laufen wird, wissen wir noch nicht. Es hat sie schwer erwischt. Sie hatte ein Aneurysma und man hat sie sehr lange nicht gefunden. Sie wird sich zurückkämpfen müssen, so wie man es nach einem Schädel-Hirn-Trauma macht", erklärte Crosby und fügte hinzu: "Sie ist ein starkes Mädchen, und sehr clever. Wie sie zurückkommen wird und wann, weiß ich nicht und will auch nicht darüber spekulieren."



spot on news

— ANZEIGE —