Jon Hamm: Was ist so toll an 1D oder Miley Cyrus?

Jon Hamm
Jon Hamm © coverme.com

Jon Hamm (42) kann nicht nachvollziehen, warum One Direction oder Miley Cyrus (20) so einen großen Erfolg haben. 

- Anzeige -

Ich versteh' den Hype nicht

Der Schauspieler ('Mad Men') hat nicht vor, seine Ansichten zu mäßigen oder gar geheim zu halten. In der Vergangenheit geriet er bereits in die Kritik, weil er Realitystars wie Kim Kardashian (33, 'Keeping Up with the Kardashians') ablehnte, trotzdem ist er in seiner Meinung über diejenigen, die er für talentfrei hält, unerschütterlich. "Ich wurde angesch***en, weil ich kundgetan habe, dass ich nicht mit der Tatsache übereinstimme, dass die Kim Kardashians und Paris Hiltons dieser Welt Aufmerksamkeit verdienen. Die Leute sagten: 'Wie kannst du es wagen!' Wirklich? Das ist eine furchtbare Äußerung? Das ist lächerlich", ereiferte sich der Darsteller im Gespräch mit dem Magazin 'Shortlist'. "Ich werde älter, ich verwandele mich langsam in diesen Kerl, der auf seinem Rasen steht und mit der Faust droht und brüllt: 'Runter von meinem Rasen!' Alles, was ich sagen kann, ist, dass ich Miley Cyrus nicht verstehe, ich verstehe Katy Perry nicht, ich verstehe One Direction nicht. Ich verstehe nicht, warum das eine große Sache ist."

Der Serienliebling hat zwar keine Kinder mit seiner Lebensgefährtin Jennifer Westerfeldt (43, 'Kissing Jessica'), möchte aber dennoch seine Weisheiten weitergeben. Eine seiner Lieblingsbeschäftigungen ist es, die Sprösslinge seiner Freunde aufwachsen zu sehen und Zeuge zu werden, wie diese ihre ganz eigenen Überzeugungen entwickeln. "Ich war für den Großteil meines Lebens Lehrer", erklärte der Star. "Und obwohl ich kein Vater bin und keine eigenen Kinder habe, habe ich Nichten und Neffen und Freunde mit Kindern. Viele der Kinder meiner Freunde kommen in ein zweistelliges Alter und verwandeln sich in kleine Menschen und es ist faszinierend. Du hast eine Pflicht als Erwachsener, der nächsten Generation etwas zu vermitteln. Ich tue das gerne."

Zu den besagten Freunden zählt auch Hamms Branchenkollege Ben Affleck (41, 'Argo'), zu dem der Amerikaner ein enges Verhältnis hat. Die beiden haben schon zusammen gearbeitet, unter anderem standen sie für 'The Town - Stadt ohne Gnade' gemeinsam vor der Kamera. So war Hamm denn auch schwer begeistert, als er hörte, dass sein Kumpel die Rolle des Superhelden Batman ergattert hat, auch wenn es weiterhin kritische Stimmen bezüglich des Castings gibt. "Er ist ein großer Star und er verdient all dieses Zeug. Es gibt viele andere Filme und er wird einen großartigen Batman abgeben - er ist großartig gewesen in allem, was er gemacht hat", schwärmte Jon Hamm. "Ich habe früher in einem Baseballteam mit Casey [Affleck, Ben Afflecks Bruder] gespielt. Ich bin ein Fan des ganzen Affleck-Clans. Ihre Mutter hat einen wundervollen Job gemacht."

© Cover Media

— ANZEIGE —