Jon Hamm verlässt Rehab

Jon Hamm
Jon Hamm © Cover Media

Jon Hamm (44) will nie wieder zur Flasche greifen.

- Anzeige -

Jon Hamm verlässt Rehab

Für die Öffentlichkeit ist es ein Schock, für den erfolgreichen Schauspieler ('Mad Men') vermutlich der härteste Kampf seines Lebens: Jon Hamm ist Alkoholiker und suchte vergangenen Monat professionelle Hilfe im Silver Hill Hospital in New Canaan, Connecticut.

Das bestätigte sein Sprecher nun gegenüber 'TMZ.com': "Mit der Unterstützung seiner Lebensgefährtin Jennifer Westfeldt hat Jon Hamm vor Kurzem eine Behandlung gegen seine Alkoholsucht abgeschlossen. Die beiden bitten um Privatsphäre in der Zukunft."

Es ist nicht bekannt, wann genau Jon die Klinik verlassen hat, gestern [24. März] wurde er in Los Angeles am Flughafen gesehen.

Ob seine TV-Rolle die Sucht gefördert hat? Als smarter Don Draper in 'Mad Men' ist der Star selten ohne einen Drink in der Hand zu sehen. Außerdem war der Amerikaner dem Alkohol scheinbar noch nie abgeneigt. In einem Interview mit 'Esquire' sagte er im vergangenen Jahr: "Es gibt immer eine Ausrede, um rauszugehen, Müll zu reden und ein Bier zu trinken!"

Vielleicht trieb ihn aber auch die Angst vor der Zukunft zur Flasche: 'Mad Men' wird 2015 nach sieben Jahren zu Ende gehen und Jon fragt sich schon länger, was wohl danach auf ihn zukommt.

"Diese Konstante, die ich in meiner Karriere hatte, wird mir genommen und das öffnet einem die Augen: Werden mich die Leute noch ernstnehmen? Werde ich für den Rest meines Lebens romantische Komödien drehen? Was kommt als nächstes? Ich weiß es nicht - aber ich wünschte, ich wäre arrogant genug, um einen großen Plan zu haben", sinnierte Jon Hamm vor einigen Wochen im Interview mit dem 'GQ'-Magazin.

Cover Media

— ANZEIGE —