Jon Favreau kennt sich aus...

Jon Favreau
Jon Favreau © Cover Media

Jon Favreau (47) ist von der Londoner Restaurant-Szene beeindruckt.

- Anzeige -

... in Sachen Essen!

Der Regisseur und Schauspieler ('Iron Man') bringt diese Liebe zum Essen mithilfe seines neuen Films 'Chef' zum Ausdruck. Die Komödie handelt von einem Chefkoch, der seinen Job schmeißt und schon bald mit einem alten Imbisswagen die feinste fahrende Küche der Stadt bietet. Jon führte bei der Produktion nicht nur Regie, er war auch als Autor tätig und verkörpert die Hauptrolle. Durch den Film konnte er seine Liebe zum Essen mit den Zuschauern teilen. So schmaust sich der Star gerne durch die Delikatessen, die die Welt zu bieten hat. Wenn er in Großbritannien ist, führt ihn die kulinarische Reise dabei immer zu einem gewissen Restaurant. "Wenn ich in London bin, gehe ich nach Soho zum 'The Red Fort'; das Lokal hat eine wirklich tolle indische Küche. Die Restaurant-Szene in London ist wirklich beeindruckend", schwärmte er im Gespräch mit der britischen 'Grazia'.

Auch er selbst sei hinter dem Herd kein blutiger Anhänger und hofft, seine Kenntnisse eines Tages an seine Kinder - den zwölfjährigen Max, die elf Jahre alte Madeline sowie den siebenjährigen Brighton - weitergeben zu können. "Ich genieße es, abends zu Hause zu kochen. Neulich habe ich Kimchi mit Schweinefleisch und gebratenem Reis gemacht und habe meinem Sohn beigebracht, wie man es kurz anbrät."

Vor Kurzem enthüllte der Leinwandstar, dass er für gutes Essen auch gerne einige Kilometer in Kauf nehme. "Das Barbecue bei Franklin in Austin, Texas", sagte der Schauspieler im Interview mit 'GQ', als er gefragt wurde, wo es das beste regionale Essen gäbe. "Es ist jetzt ziemlich weltberühmt und die Leute stehen ab früh morgens Schlange. Es ist einfach Salz, Pfeffer und Rinderbrust, aber es liegt an der Art, wie sie es räuchern, und an dem Holztyp, den sie benutzen, und wie sie es [das Fleisch] die ganze Nacht kochen."

Bei dieser Beschreibung lief Jon Favreau vermutlich das Wasser im Mund zusammen.

Cover Media

— ANZEIGE —