Joko und Klaas: Sonderpreis

Joko und Klaas
Joko und Klaas © Cover Media

Joko Winterscheidt (35) und Klaas Heufer-Umlauf (31) dürfen sich am 4. Dezember über den Sonderpreis der 1LIVE Krone 2014 freuen.

- Anzeige -

Bei der 1LIVE Krone

Die beiden Quatschbirnen begeistern ihr Publikum jeden Montag aufs Neue mit ihrer Late-Night-Show 'Circus HalliGalli' und treten regelmäßig in der Spielshow 'Joko gegen Klaas - Das Duell um die Welt' gegeneinander an. Dabei stellen sich die Entertainer gegenseitig fiese Aufgaben: Joko musste zum Beispiel schon mit Haien schwimmen oder sich lebendig begraben lassen, während sich sein Kollege Klaas schon Injektionen unter die Haut spritzen ließ, sodass seine Stirn die Form eines Donuts bekam.

Die Entertainer schrecken in ihren Sendungen also vor nichts zurück - was 1LIVE nun honoriert. "Wenn Fernsehen so interpretiert wird, wie die beiden es tun, dann behält es seinen Platz auch im Herzen der jungen Zuschauerinnen und Zuschauer", begründete 1LIVE-Programmchef Jochen Rausch die Entscheidung der 1LIVE-Redaktion für "die absoluten Stars der jungen Fernsehunterhaltung".

Mit dieser Meinung steht der Radiosender übrigens nicht alleine da: Dieses Jahr wurde das Gespann bereits mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet und durfte sich über den Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie 'Bester Show-Moderator' freuen.

Ausschweifend gefeiert haben die TV-Lieblinge vermutlich dennoch nicht. Sie machen ganz bewusst einen großen Bogen um die vielen Medien-Partys. "Die ausgeprägte Feierkultur ist gefährlich", befand Joko im 'stern'-Interview und sein Kollege ergänzte: "Man kann sich der Versuchung hingeben, doch irgendwann geht das nicht mehr gut. Entweder fällst du vom NDR-Sofa, oder, was noch schlimmer ist, du fällst zu Hause vom Sofa, und keiner bekommt es mit." Weiter kritisierte Klaas, dass viele Fernsehleute auf ihn "wie betäubt" wirken würden.

Dass die beiden in ihren Shows nicht alles geben würden, kann man ihnen jedenfalls nicht vorwerfen. Die TV-Zuschauer konnten sich am vergangenen Samstagabend [22. November] wieder ein Bild vom Kampfgeist der Fernseh-Idole machen. TV-Chaot Joko verletzte sich bei dem Spiel 'Abrissbirne' an der Schulter, sogar der Notarzt musste kommen - geholfen hat dies seinem Kontrahenten jedoch nicht, sodass Joko den Weltmeister-Titel einfahren konnte.

Es ist zur Abwechslung doch auch mal schön, dass sich Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf am 4. Dezember auf einen ganz ungefährlichen Auftritt freuen dürfen.

Cover Media

— ANZEIGE —