Joko und Klaas: Fortsetzung für "Mein bester Feind"

Joko und Klaas: Fortsetzung für "Mein bester Feind"
Joko und Klaas dürfen noch mal zur Primetime aus Freunden "beste Feinde" machen © ProSieben/Claudius Pflug

Mit den ersten beiden Ausgaben hatten sich Joko Winterscheidt (36) und Klaas Heufer-Umlauf (31) nicht nur Freunde, sondern auch einige Kritiker gemacht - trotzdem geht es für ihre Samstagabend-Show "Mein bester Feind" in eine neue Runde. Am 11. Juli wird die Sendung erneut zur Primetime auf ProSieben über den Äther gehen. Das hat der Sender am Dienstag mitgeteilt.

- Anzeige -

Nächste Show im Juli

Nach wie vor unverändert bleibt das Spielkonzept: Fünf arglose Kandidaten werden von Freunden mit haarsträubenden Aufgaben überrascht - bei Erfolg können sie für ihre Peiniger einen Oldtimer gewinnen. Im Juli müssen sich Teilnehmer unter anderem als "lebender Schlitten" über Eisflächen ziehen lassen oder kopfüber an der Gondel eines Kettenkarussells mitschwingen.


Die ersten beiden Ausgaben von "Mein bester Feind" hatten im Dezember 2014 und Januar 2015 stattgefunden. Damals gab es neben positiver Kritiken auch einige Empörung in den sozialen Netzwerken. Grund waren allzu drastische Prüfungen - etwa schnelle Entscheidungen für oder gegen Tätowierungen vor laufender Kamera. Die Einschaltquoten fielen mittelprächtig aus, zeigten aber eine Tendenz nach oben: 1,4 Millionen Zuseher verfolgten die erste, 2,0 Millionen die zweite Ausagabe der Show mit Joko und Klaas.

— ANZEIGE —