Joko und Klaas bleiben locker

Joko und Klaas bleiben locker
Joko und Klaas © Cover Media

Joko Winterscheidt (37) und Klaas Heufer-Umlauf (32) werden von ProSieben nicht bedrängt.

- Anzeige -

Große Hoffnung von ProSieben

Für den Sender dürfte es einer der schlimmsten Momente gewesen sein, als Quotenkönig Stefan Raab (49) im vergangenen Jahr seinen Abschied aus dem deutschen Fernsehen ankündigte, schließlich sorgte er mit seinen zahlreichen Shows stets für überdurchschnittliche Einschaltquoten. Ein Glück, dass ProSieben noch Joko und Klaas hat - die beiden sind ebenso verrückt wie Raab und auch mindestens genauso einfallsreich, was Showideen angeht. Die Erwartungen an die beiden sind nach Raabs Rente allerdings nicht gestiegen, versicherten die Entertainer im Interview mit 'TV Digital'.

"Das war keine plötzliche Naturkatastrophe, die ProSieben kalt erwischt hat. Mit Raab ist der beste deutsche Entertainer vom Bildschirm verschwunden, und es gab ein paar hektische Tage. Aber ProSieben übt keinen Druck auf uns aus", beteuerte Klaas.

Am 30. April startet bei ProSieben ein neues Format mit den beiden Quatschmachern, das den bescheidenen Titel 'Die beste Show der Welt' trägt. Worum geht's? Wie so oft treten Joko und Klaas gegeneinander an. Gesucht wird ein neues Show-Format, das die Zuschauer begeistert. In insgesamt acht eigenständigen Shows innerhalb der Show versuchen Joko und Klaas das Publikum von ihren jeweiligen Ideen zu überzeugen.

"Jede Sendung wird zum Quoten-Duell zwischen den beiden TV-Rivalen: Im Wechsel präsentieren sie ihre ganz eigenen Vorstellungen von erstklassigem Entertainment", heißt es von ProSieben. "Über Quotenhit oder Megaflop entscheidet die ehrlichste Jury Deutschlands: das Publikum im Studio. Per Fernbedienung küren sie am Samstagabend auf ProSieben 'Die beste Show der Welt'."

Moderiert wird das Ganze von Jeannine Michaelsen (34).

Cover Media

— ANZEIGE —