Jojo Moyes: Ihre Bücher sind von den Bestsellerlisten nicht mehr wegzudenken

Die britische Schriftstellerin Jojo Moyes
Jojo Moyes vor ihrer Lesung in Hamburg © picture alliance / dpa, Daniel Reinhardt

Die Biographie der talentierten Autorin

Jojo Moyes ist eine bekannte britische Journalistin und Schriftstellerin. Sie wurde durch ihre rührenden und witzigen Liebesromane berühmt, da diese sich bedeutend von den üblichen Romanen des Genres unterscheiden. Moyes erzählt in einer sachlichen und schlichten Weise, wobei sie auf überflüssige Klischees verzichtet. Ihre Darstellerinnen sind keine erfolgreichen Stars oder Geschäftsführerinnen, sondern stets einfache Frauen aus der Arbeiterklasse. Sie kämpfen sich mühsam durch ihr Leben und haben einige Schicksalsschläge hinter sich.

- Anzeige -

Die Autorin dieser Bücher wurde am 4. August 1969 in London geboren. Sie wuchs in einem weniger feinen Teil Londons als Einzelkind auf. Nach ihrem Schulabschluss jobbte sie in verschiedenen Berufen, unter anderem als Verfasserin von Texten für Blindenschriften und Broschüren. Danach besuchte sie das ‚Bedford- und Royal Holloway-College’ in London, um Soziologie zu studieren. 1992 erhielt sie von der Tageszeitung ‚The Independent’ ein Stipendium, um an der ‚City University’ in London Journalismus studieren zu können.

Nach erfolgreichem Abschluss arbeitete Moyes neun Jahre lang für ‚The Independent’ in verschiedenen Positionen. Zwischendurch unterbrach sie ihre Tätigkeit bei der Londoner Tageszeitung und ging für ein Jahr nach Hongkong. Dort schrieb sie für die ‚Sunday Morning Post’. Neben ihrem Beruf schrieb Moyes den Roman ‚Sheltering Rain’, den sie im Jahre 2002 vorstellte. Danach arbeitete sie ausschließlich an ihren Romanen. Moyes zog im Jahr 2000 mit ihrem Mann, dem Journalisten Charles Arthur, auf eine kleine Farm im englischen Essex. Mit ihm hat sie drei Kinder.

— ANZEIGE —