Johnny Depp verkauft ganzes Dorf bei Saint-Tropez

Johnny Depp verkauft ganzes Dorf bei Saint-Tropez
Johnny Depp bricht seine Zelte in Südfrankreich ab © Eric Charbonneau/Invision/AP

Neues vom Promi-Immobilienmarkt: Hollywood-Star Johnny Depp (52, "Alice im Wunderland") verkauft seinen Wohnsitz in Südfrankreich. Das bei Sotheby's International Realty gelistete Anwesen ist 15 Hektar groß und umfasst ein ganzes Dorf aus dem frühen 19. Jahrhundert. Sotheby's zufolge hat Depp das Areal im Jahr 2001 erworben und jedes einzelne Haus nach seinen eigenen Plänen renovieren lassen. Insgesamt habe er 10 Millionen US-Dollar in das Anwesen investiert.

- Anzeige -

Luxus-Anwesen auf dem Markt

Neben seinem Hauptwohnsitz richtete der Schauspieler in dem leerstehenden Dörfchen unter anderem mehrere Gästehäuser, eine Bar im "Fluch der Karibik"-Look, ein Restaurant, ein Fitnessstudio und eine Werkstatt ein. Insgesamt soll das Anwesen mit einem guten Dutzend Schlaf- und Badezimmern etwa 1.000 Quadratmeter Wohnraum bieten. Auch die Lage ist hervorragend: Depps Grundstück gehört zur Gemeinde Le Plan-de-La-Tour, etwa 25 Kilometer nördlich von Saint-Tropez.

Das Anwesen wird von Sotheby's für etwa 23 Millionen Euro angeboten. Der Preis beinhaltet die gesamte Einrichtung, darunter viele Stücke aus Depps Privatbesitz. Bleibt die Frage, warum der Hollywood-Star sich von diesem traumhaften Eigenheim trennt. Vielleicht gibt die Verkaufsanzeige selbst die Antwort: Depp habe dort viel Zeit mit seiner Ex-Freundin Vanessa Paradis (42) verbracht, heißt es dort. Möglicherweise will er nicht mehr auf Schritt und Tritt an die verflossene Liebe erinnert werden.

spot on news

— ANZEIGE —