Johnny Depp: Seine Familie reist zur Unterstützung nach LA

Johnny Depp: Seine Familie reist zur Unterstützung nach LA
Johnny Depp hat gerade einiges zu verarbeiten. © Tinseltown / Shutterstock.com

Binnen weniger Tage hat Johnny Depp (52, "Black Mass") gleich zwei schwere Schicksalsschläge zu verarbeiten. Am 20. Mai starb seine Mutter Betty Sue Palmer im Alter von 82 Jahren, nur zwei Tage später beantragte seine Frau Amber Heard (30, "Magic Mike XXL") die Scheidung. Seine Familie macht sich nun offenbar große Sorgen um den Schauspieler und hat sich "Radar Online" zufolge auf den Weg nach Los Angeles gemacht, um ihm beizustehen. "Seine Familie ist geschockt", erklärt ein Insider. Die Scheidung schien überraschend zu kommen. Depp habe jedes Problem mit Heard für sich behalten.

- Anzeige -

Beerdigung seiner Mutter

Dennoch scheinen seine Angehörigen in der Scheidung das kleinere Problem zu sehen. "Alle helfen ihm dabei Vorbereitungen für die Beerdigung seiner Mutter zu treffen und versuchen zu ihm zu kommen", so der Insider weiter. Sollte es eine Trauerfeier geben, würde diese in LA stattfinden. "Johnny hat sich um alles andere im Leben seiner Mutter gekümmert, also wird er sich auch darum kümmern, ihr die letzte Ruhe zu verschaffen", schließt der Informant.


Zu unterschiedliche Erwartungen vom Leben

Doch auch, wenn die Beerdigung seiner Mutter Vorrang hat, irgendwann wird sich Depp auch mit dem Gedanken an die Scheidung auseinandersetzen müssen. Der britischen Zeitung "The Sun" zufolge machen sich seine Freunde Sorgen, schließlich schien der Schauspieler in letzter Zeit immer mehr abzubauen. Er erschien ungepflegt zu öffentlichen Auftritten und gab fragwürdige Interviews. Heard soll sich deshalb eine Rückkehr "des alten Johnny" gewünscht haben, wie ein Insider der Zeitung versicherte.


Stattdessen habe sie sich mit der "langweiligen" Version von ihm belastet gefühlt. In den Scheidungspapieren hieß es "TMZ" zufolge, zwischen den beiden seien "unüberbrückbare Differenzen" aufgetreten. Diese könnten auch an den unterschiedlichen Lebenseinstellungen gelegen haben. "Amber ist ein Partygirl und Johnny gefällt diese Szene nicht mehr so. Er bleibt lieber allein zu Hause, oder lädt Freunde ein, raucht eine und schaut alte Filme an", beschreibt der Informant. Amber habe geglaubt, sie könne einen Hollywood-Lifestyle mit ihrem Mann leben, "aber wahrscheinlich hat sie ihn einfach in der falschen Phase seines Lebens erwischt". Zwischen den beiden liegen immerhin 22 Jahre Altersunterschied.



spot on news

— ANZEIGE —