Johnny Depp macht sich Sorgen um seine Tochter

Johnny Depp macht sich Sorgen um seine Tochter
Johnny Depp © Cover Media

Johnny Depp (52) behält seine Tochter genau im Auge: Kann Lily-Rose (16) mit dem Ruhm umgehen?

- Anzeige -

Lily-Rose wird erwachsen

Die Teenagerin begeistert derzeit vor allem auf Social Media: Auf Instagram folgen ihr rund eine Million Menschen, auf Twitter hat sie knapp 40.000 Follower. Sie feilt außerdem an einer Schauspielkarriere und steht als Model vor der Kamera, Jobs für Oyster und Chanel waren schon dabei. Ganz nebenbei hatte Lily-Rose vor einigen Wochen den Mut, öffentlich zu ihrer Bisexualität zu stehen - ein Schritt, den vor allem ihr Vater ('Fluch der Karibik') bewundert.

Im Gespräch mit 'Mail Online' teilte Johnny Depp nun seine Begeisterung, was die Karriere seiner Tochter angeht - aber auch seine Ängste und Sorgen.

"Sie hat auf Social Media tausende Follower und die waren neulich ganz überrascht [von ihrem Bi-Outing], aber ich wusste das schon lange, denn Lily erzählt mir alles. Wir haben eine ganz enge Beziehung und darauf bin ich sehr stolz. Sie ist sehr smart und einer der klügsten Menschen, den ich kenne. Sie hat nicht nur mich, sondern auch meine Freunde bereits übertroffen."

Klar ist aber auch: Wer wie Lily-Rose in jungen Jahren ins Showgeschäft einsteigt, steht vor vielen Herausforderungen und noch mehr Versuchungen. Johnny ist da ganz realistisch: "Wenn ich kurz wegsehe, könnte ich etwas verpassen - Lily-Rose ist bereits auf diesem Weg und es gibt nichts, was ich tun kann, um das zu verhindern. Wenn ich sie mit Make-up sehe, dann bin ich ganz verstört. Sie ist ein wunderschönes Mädchen und das alles geschieht so schnell."

Johnny Depp erzieht Lily-Rose gemeinsam mit seiner Ex Vanessa Paradis (42), mit der er auch Sohnemann Jack (13) hat.

Cover Media

— ANZEIGE —