Johnny Depp hofft auf schnelle Scheidung

Johnny Depp hofft auf schnelle Scheidung
Johnny Depp © Cover Media

Johnny Depp (52) will das Kapitel Amber Heard (30) wohl so schnell wie möglich abhaken.

- Anzeige -

Kurze Ehe, kurze Scheidung

Am 23. Mai reichte die Schauspielerin ('The Danish Girl') beim Gericht von Los Angeles die Scheidungspapiere ein, als Trennungsdatum nannte sie den 22. Mai. Nur zwei Tage zuvor starb die Mutter des Hollywoodstars ('Fluch der Karibik'), der sich in diesen schweren Tagen nicht zum Ende seiner Ehe äußern will. Stattdessen ließ er seinen Sprecher ein Statement abgeben, das 'E! News' veröffentlichte. Darin heißt es: "Angesichts der Kürze dieser Ehe und des kürzlichen tragischen Verlusts seiner Mutter, wird sich Johnny nicht zu falschen Geschichten, Gossip, Fehlinformationen und Lügen über sein Privatleben äußern. Hoffentlich wird die Auflösung dieser kurzen Ehe schnell über die Bühne gehen."

Tatsächlich waren Johnny und Amber nicht lange verheiratet. Sie gaben sich erst im Februar 2015 das Ja-Wort. Für die Scheidung hat er sich Top-Anwältin Laura Wasser engagiert, die derzeit schwer beschäftigt ist. Sie vertritt nämlich auch Khloé Kardashian (31, 'Keeping Up with the Kardashians') bei ihrer Scheidung von Lamar Odom (36). Während Khloé und Lamar allerdings einen Ehevertrag abschlossen hatten, sollen Johnny und Amber ohne vor den Traualtar getreten sein, weshalb Amber Heard angeblich Unterhaltszahlungen von ihrem Ex fordert. Das Vermögen von Johnny Depp wird auf 400 Millionen Dollar geschätzt.

Cover Media

— ANZEIGE —