John Mayer hat die Verwandlung nicht geschafft

John Mayer
John Mayer © Cover Media

John Mayer (36) hat sich nicht genug verändert, um Katy Perry (29) zu halten.

- Anzeige -

Einmal Bad Boy, immer Bad Boy

Im vergangenen Monat trennte sich das Musiker-Paar ('Who You Love') wieder einmal, nachdem es seit 2012 eine On/Off-Beziehung führte. Während 'Us Weekly' von einer freundschaftlichen Trennung berichtete, will das Blatt auch erfahren haben, was zum Liebes-Aus geführt hat. Ein Insider erklärte: "Das letzte Mal, als sie sich getrennt haben, hat John sie zurückgewonnen, indem er alle möglichen Versprechungen gemacht hat - er wollte ihr oberste Priorität einräumen. Aber jetzt fällt er zurück in alte Verhaltensmuster: Er macht sein Handy aus und verschwindet den ganzen Tag und die ganze Nacht. Er sagt, er braucht Zeit für sich, aber es nervt trotzdem." Und so zog Perry den Schlussstrich. "Sie hat keine Lust auf diesen Blödsinn", verdeutlichte der Experte. "Katy ist am Boden zerstört, aber sie hatte das Gefühl, sich trennen zu müssen, um auf sich selbst zu achten."

Mayers Sehnsucht nach Abgeschiedenheit soll aber nicht der einzige Grund für die Trennung gewesen sein. Auch, dass Katy Perry nahezu nonstop arbeitet, setzte die Liebe unter Druck. Eine Freundin des Ex-Paares erklärte 'Us Weekly' dazu: "Sie ist gestresst wegen der bevorstehenden Tour - [eine Trennung] ist wahrscheinlich das Beste, weil Katy ewig weg sein wird." Bisher haben sich weder Katy Perry noch John Mayer zum Liebes-Aus geäußert, doch die Insiderin war sich sicher, dass die beiden kein Paar mehr sind: "Momentan ist es aus. Keine Ahnung, wie lange es diesmal so bleiben wird, aber ja: Momentan sind sie kein Paar mehr."

© Cover Media

— ANZEIGE —