John Malkovich: Ehrgeiz ist nicht die Lösung

John Malkovich: Ehrgeiz ist nicht die Lösung
John Malkovich © Cover Media, CoverMedia
- Anzeige -

Ich habe keine Ambitionen

John Malkovich (62) ist ehrgeizigen Menschen gegenüber skeptisch.

Der Darsteller ('Gefährliche Liebschaften') hat eine Karriere, von der viele Kollegen nur träumen können. Im Laufe seiner beruflichen Laufbahn hat er fast jeden Charaktertyp gespielt, der im Filmgeschäft abgebildet wird. Und doch hatte er nie große Ambitionen, was seine Filmarbeit betrifft. 

"Eine Leistung ist wahrscheinlich das Ergebnis von Ambition und Tatkraft. Ich habe wahrscheinlich viel Energie. Aber ich habe keine Ambitionen", gab der Amerikaner im Gespräch mit dem 'GQ'-Magazin zu. "Ich hatte nie wirklich welche. Ich habe keine allzu hohe Meinung von Ambitionen. Ich denke, Menschen, die Ehrgeiz haben, wollen anderen etwas beweisen, wollen anerkannt werden. Sie wollen auch abseits der Arbeit gewürdigt werden."

Die fehlende Ambition könnte auch daher rühren, dass John ursprünglich gar kein Schauspieler werden wollte. Stattdessen musste er sich (zwangsläufig) treiben lassen, wie er fortfuhr: "Die Menschen sagen, es hängt von dir ab, was aus deinem Leben wird. [...] Das ist vielleicht nicht realistisch. Ich wollte beispielsweise im Basketball erfolgreich sein oder ein Baseball-Pitcher werden. Aber ich war nicht gut genug. Ich hatte nicht genug Kontrolle über mich selbst. Keine Kontrolle über sich selbst – oder der Versuch, sein Schicksal zu kontrollieren – könnte das ändern."

John Malkovich gab vor allem seinen jüngeren Kollegen den Rat mit auf den Weg, nicht uneingeschränkt auf andere zu hören, sondern vor allem auf die eigene innere Stimme.

Cover Media

— ANZEIGE —