John Legend: Bitte keine traurigen Songs

John Legend
John Legend © Cover Media

John Legend (35) schreibt keine Herzschmerz-Songs.

- Anzeige -

Keine Liebeskummer-Lieder

Der Künstler ('Ordinary People') ist für seine romantischen Texte bekannt und auch sein neuester Song 'All of Me' ist da keine Ausnahme. Die Hochzeit mit dem 'Sports Illustrated'-Model Chrissy Teigen (28) inspirierte ihn zu der Nummer, aber der Star macht sich Sorgen, dass seine Zuhörer das Schlimmste vermuten könnten, wenn er Lieder zum Thema Trennung schreiben würde. "Wenn ich in Zukunft darüber schreibe, dass Beziehungen in die Hose gehen, mache ich mir Sorgen, dass die Leute denken, dass meine Ehe kaputt gegangen ist", gab der Chartstürmer gegenüber der britischen Zeitung 'Daily Star' zu. "Jeder konzentriert sich so auf meine Beziehung zu meiner Frau und es ist interessant, dass die Leute in alles etwas hineinlesen, was ich schreibe. Ich wurde mit meinem ersten Album bekannt, in dem es um Männer geht, die betrügen - meine Fans wollen mich also nicht so total verknallt in jedem Song."

Einer, dem es sicher nichts ausmachen würde, wenn Legend wieder zu seinen Herzschmerz-Nummern zurückfinden würde, ist Superstar Kanye West (36, 'Gold Digger'), der alle vier Studioalben des heutigen Schmusesängers produziert hat - obwohl der 'Used to Love U'-Sänger oft lacht, dass die beiden im Studio unterschiedliche Meinungen darüber haben, was funktionieren könnte. "Wir versuchen da hinzukommen, dass wir uns bei einem Song einig sind, aber bisweilen stecke ich etwas rein, das ich liebe und Kanye nicht so toll findet. Er ist so ehrlich, dass die Leute denken, dass da etwas anderes hinterstecken muss, aber es ist nur er, der die Wahrheit so sagt wie er sie sieht", beschrieb er seinen Mentoren. Trotz unterschiedlicher Auffassungen und der Exzentrik von Kanye West hätten sie eine tolle Beziehung. "Wir sind sehr höflich zueinander, aber es ist nicht die wichtigste Sache. Wenn man sich anschaut, was Kanye sagt und tut, verletzt das vielleicht unseren Sinn für Höflichkeit, aber hat er tatsächlich jemandem weh getan? Nein."

Für sein neues Album möchte John Legend noch mehr Berühmtheiten mobilisieren - er hat dabei ein Auge auf ein paar britische Stars geworfen. An der Spitze der Wunschliste stehe Sängerin Adele (25, 'Skyfall'), eine andere Musikerin, die gerne über die dunkle Seite der Liebe singt. "Es wäre toll, mit Adele zu arbeiten. Ich denke, dass das passieren wird - es ist nur eine Frage der Zeit", freute sich der Hit-Lieferant. Doch sie ist nicht die Einzige, die es auf die neue Platte von John Legend schaffen könnte: "Ich habe mit Mumford & Sons in New York auch ein paar 'Marvin Gaye'-Songs gespielt. Wenn die Mumfords je etwas machen wollen, wäre ich für die Idee sehr zu haben."

© Cover Media

— ANZEIGE —